Alpe-Adria-TrailAlpe-Adria-Trail

Alpe-Adria-Trail

ET06 Innerfragant - Mallnitz

Etappenbeschreibung

Der lange Weg zur alpinen Perle

HINWEIS: Bei Flattach wurde eine kleine Umleitung eingerichtet.
Bei Lassach gegen Ende der Etappe wurde die Route aufgrund eines Hochwasserereignisses 2019 auf Dauer geändert. In Deiner Wegbeschreibung ist diese Änderung schon eingearbeitet.


Du folgst von Innerfragant zunächst ca. 2 km lang, immer leicht bergab, der Straße Richtung Mölltal. Wo diese wieder anzusteigen beginnt, zweigst Du auf einen Schotterweg nach rechts ab. Diesem folgst Du zunächst leicht fallend, nach einer Brücke wieder etwas ansteigend, in den Bergweiler Laas. Du passierst eine Kapelle, folgst dem Dorfweg und zweigst kurz nach einer S-Kurve nach rechts ab, wo Du kurz noch auf Asphalt, bald jedoch auf einem etwas steilen Wiesenweg - einmal die Straße überquerend - nach Außerfragant absteigst. Nur ganz kurz bewegst Du Dich an der Hauptstraße, denn schon nach wenigen Minuten verlässt Du diese beim „Sporthotel“ nach links und querst die Ortschaften Kleindorf, Kurierdorf bis nach Flattach.

Gleich nach der Kirche in Flattach beginnt die kleine Umleitung: Du hältst Dich nicht links, sondern geradeaus und biegst dann links Richtung Flattacher Hof ab. Nach dem Flattacher Hof führt Dich die Umleitung zu einer Parkanlage. Danach wanderst Du links hinauf und mündest bei einer kleinen Holzbrücke wieder in den Originalweg.

Hier bis zu einem Haus gerade weiter (nicht dem verlockenden Weg nach links folgen!), und links des Hauses steigst Du auf anfangs steilem Waldweg (markiert mit Nr. 5) weiter aufwärts. Nahe des Gehöfts Großfercher erreichst Du eine asphaltierte Bergstraße, der Du rund 30 min folgst. Auf ca. 1.100 Metern Höhe verlässt Du die asphaltierte Straße nach links und folgst der Beschilderung Richtung „Staneralm“ und "Poschacher". Du steigst auf einer Forststraße in mehreren Kehren auf (Abschneider im Wald sind möglich), bis schließlich, schon in der Nähe der Staneralm, der Blick frei wird über weite Teile Kärntens, bis hin zu den Karawanken. Der markante Mittagskogel ist gut zu erkennen! Weite Strecken des Alpe-Adria-Trails in Kärnten lassen sich von hier zumindest erahnen. Mit wenigen Minuten Mehraufwand könnte die teilweise bewirtschaftete Bschellnighütte erreicht werden. Dein Weg jedoch führt nun abwärts, an den alten und teilweise wieder neu adaptierten „Stanerhäusern“ vorbei, bis zum Almgasthof Himmelbauer, der zur Einkehr lädt. Die Aussicht von der Terrasse ist einmalig!

Von hier wartet als Abschluss einer recht langen Etappe die Querung nach Mallnitz. Diese verläuft zunächst meist leicht fallend bis zur Ortschaft Lassach. Wer sich den (geringen) Schlussanstieg nach Mallnitz ersparen will, könnte sich hier für den Bus entscheiden. Der Weg führt von Lassach über eine Wiese hinab zur Bundesstraße, dieser Du kurz nach links folgst und dann sogleich wieder nach rechts verlässt. Über einen Steig wanderst Du rechts der Straße bergauf und wechselst beim Mallnitzer Ortsteil Rabisch auf die linke Straßenseite. Von hier wanderst Du fast eben durch sorgsam gepflegte bäuerliche Kulturlandschaft, zuletzt an der "Bachpromenade", bis direkt ins Dorfzentrum des "Bergsteigerdorfes" Mallnitz.

Gehzeit: 8 Stunden
Länge: 22,4 km
Aufstieg: 1.077 Hm
Abstieg: 960 Hm