Alpe-Adria-TrailAlpe-Adria-Trail

Alpe-Adria-Trail

ET09 Danielsberg - Hühnersberg

Etappenbeschreibung

Landschaftlicher Szenenwechsel – am Rande der Hohen Tauern

Du startest direkt am Herkuleshof mit der Begehung des „Naturlehrwegs Danielsberg“, querst nördlich unterhalb der Kirche und steigst durch Kiefer- und Eichenwald hinunter in die Ortschaft Preisdorf in der Gemeinde Reißeck.

Dort folgst Du dem Dorfweg Richtung Kolbnitz bis auf Höhe der kleinen Kirche Sandbichl, die nahe rechts Deines Weges liegt. Wenige Meter nach dem Rastplatz bei der Kirche biegst Du scharf nach links ab und gelangst so auf einen Fußweg, dem Du folgst, bis in Kürze abermals ein asphaltierter Dorfweg erreicht wird. Hier haben Anrainer in Privatinitiative ein "Alpe-Adria-Rastplatzl" errichtet, das zum Verweilen einlädt!
Du überquerst den Riekenbach und durchschreitest auf einer Nebenstraße die Ortschaft Kolbnitz. Du biegst in der Ortschaft nach rechts ab, überschreitest eine Brücke über die Mölltal-Bundesstraße und gelangst gemeinsam mit dem Glockner-Radweg R8 ans rechte Mölllufer. Dort wanderst Du entlang des Rottau-Stausees weiter, kannst nach der Wehranlage die markante Fischtreppe bewundern und gelangst anschließend ins Ortszentrum von Mühldorf, wo Du Einkehrmöglichkeiten vorfindest.

Du steigst durch Mühldorf auf und erreichst schließlich die Barbarossaschlucht (auch Klinzerschlucht genannt). Die Wanderung durch die Schlucht mit ihren Wasserfällen ist landschaftlich besonders reizvoll. Den Abschluss der Schluchtenwanderung bildet der historische „Barbarossastein“, wo der Sage nach Kaiser Barbarossa mit seinen Kreuzrittern nächtigte.

Von hier querst Du zunächst auf Fußwegen im Wald, folgst dann wieder auf kleinen Dorfwegen durch die Weiler Göriach und Stöcklern und erreichst so die Wallfahrtskirche St. Maria in Hohenburg. Von hier leitet Dich der letzte Teil des Weges auf Nebenstraßen zum Gasthof Kolmwirt am Hühnersberg.

Gehzeit: 6 Std. 15 min
Länge: 19,4 km
Aufstieg: 678 Hm
Abstieg: 583 Hm