Amazon of Europe Bike Trail South RouteAmazon of Europe Bike Trail South Route

Amazon of Europe Bike Trail South Route

Etappe S15 Apatin (RS) – Sombor (RS)

Etappenbeschreibung

Entdecken Sie einen ehemaligen Mäander der alten Drau und kosten Sie traditionelle Fischgerichte

Genießen Sie die unberührte Natur und entdecken Sie die Seitenkanäle und Mäander der Donau. Auf dieser Etappe reihen sich viele Restaurants und Čardas aneinander, die Sie einladen, bei einem Getränk zu entspannen oder sich mit den gastronomischen Spezialitäten zu verwöhnen, für die diese Region berühmt ist – in erster Linie Fischgerichte, unter denen der Fischeintopf als Markenzeichen der Vojvodina ein Muss ist. Nach Ihrem Start im von grüner, unverfälschter Natur umgebenen Apatin passieren Sie eine Čarda nach der anderen: die Brunai-Čarda, die Bienen-Čarda (Pčela – Kupusinska Čarda), die Hunting Lodge und die Hecht-Čarda (Štuka čarda). Auf dieser Teilstrecke haben Sie die Möglichkeit, viele Beispiele des kulturellen und historischen Erbes dieser Region aus nächster Nähe zu sehen.

Die Etappe S15 des Radwegs „Amazonas Europas“ beginnt im Zentrum von Apatin mit der wunderschönen römisch-katholischen Kirche der Gesegneten Jungfrau Maria mit ihrer Schwarzen Madonna oder mit einem Halt am Spa Junaković. Auf den ersten Kilometern Ihrer Radtour kommen Sie am Bootshafen von Apatin (Apatin Marina) vorbei. Hier können Sie eine Bootsfahrt buchen, ein Fahrrad mieten, in einem Apartment übernachten oder einfach an der Rezeption halten, um weiterführende Informationen zu erhalten. Auf der asphaltierten, verkehrsarmen Straße passieren Sie den Stadtstrand und einen Zugang zur Donau sowie ein weiteres Restaurant, das eine wunderschöne Aussicht auf den Fluss bietet.
Hier können Sie sich erholen und Ihren Blick vom Aussichtspunkt über die Landschaft und die lebhafte Donau schweifen lassen.
Etwas später können Sie an der Harčaš Čarda halten, einem zukünftigen Besucherzentrum. Biegen Sie dann links ab. Nach 500 Metern Waldweg gelangen Sie an einen großen Sandstrand.
Außerdem fahren Sie am Campingplatz Vagoni mit einem weiteren schönen Strand vorbei.
Wenn Sie rechts abbiegen, führt Sie die Strecke eine asphaltierte Straße hinab, die ein wenig flacher ist als der vorhergehende Abschnitt.
Auf diesem Teil der Etappe können Sie in der authentischen Atmosphäre der Čardas entspannen und inmitten grüner Natur essen und trinken.

Erkunden Sie die traditionellen Čardas

Die Čardas „Brunai“ und „Biene“ (Kupusinska) bieten Ihnen die Möglichkeit, sich zu erholen und zu erfrischen sowie ein Kajak zu mieten oder in einem Boot durch die Donaukanäle zu fahren – und natürlich, den berühmtesten Fischeintopf der Gegend zu probieren, den Fischeintopf nach Apatiner Art. Indem Sie Ihre Radtour am Ufer entlang fortsetzen, passieren Sie die Hunting Lodge. Biegen Sie an der Kreuzung am Schleusentor des Donau-Theiß-Donau-Kanals (DTD-Kanal, im Serbischen „Kanal DTD“) links zur Hecht-Čarda („Štuka Čarda“, 2,3 km) ab, wo Sie in unberührter Natur ohne Infrastruktur eine Pause einlegen und sich mit einer Mahlzeit stärken können.

Wecken Sie den Abenteurer in Ihnen

Überqueren Sie die Brücke, biegen Sie links auf die Straße nach Bački Monoštor ab und dann nach rechts, um zur Siedlung Kupusina zu gelangen. Die Hauptstrecke verläuft weiter am Ufer des DTD-Kanals entlang, der zugleich die Grenze des Sonderreservats Gornje Podunavlje darstellt. Daraufhin führt Sie die Strecke zu einem Feldweg, der zwar etwas schwieriger zu fahren ist, Ihnen im Gegenzug aber ein authentischeres Fahrerlebnis auf dem Radweg „Amazonas Europas“ bietet.

Tauchen Sie ein in die Geschichte

Nach vier Kilometern erreichen Sie eine Kreuzung. Biegen Sie an dieser links ab, um zum Wochenendresort Adice zu gelangen. Nach der Kreuzung wird der Radweg durch eine Schotterschicht wieder leichter befahrbar. Vier Kilometer weiter, auf denen es nur geradeaus geht, erreichen Sie die Siedlung Bački Monoštor. So klein das Dorf auch sein mag, umso reicher ist Bački Monoštor in Hinblick auf seine Geschichte und seine Kultur. An vielen Orten innerhalb dieser Siedlung können Sie Einwohner bei der Ausübung überlieferter Handwerksformen sehen, von denen jede in enger Verbindung zur Natur und Kultur der Region steht. Hier haben Sie die Möglichkeit, an der Kreuzung links zum Zentrum des Dorfs oder nach rechts abzubiegen, um auf die Straße nach Sombor zu gelangen. Sombor ist der Endpunkt dieser Tagesetappe (S15) des Radwegs Amazonas Europas. Die zauberhafte kleine Stadt Sombor verweist mit einigen ihrer älteren Bauwerke auf den Einfluss der österreichisch-ungarischen Monarchie der Region und bietet viele kulturelle Sehenswürdigkeiten, Grünanlagen und herrliche Architektur hinter jeder Straßenecke.

Must see:
- SPA-Therme Junaković (25260 Apatin, Serbien)
- Römisch-katholische Kirche der Gesegneten Jungfrau Maria mit Schwarzer Madonna (25260 Apatin, Serbien)
- Donau Promenade von Apatin (25260 Apatin, Serbien)
- Bootshafen von Apatin (25260 Apatin, Serbien)
- Hering-Čarda (25262 Kupusina, Serbien)
- Strand und Restaurant „Plava Ruža“ (25260 Apatin, Serbien)

Distanz: 36km
Minimum Höhe: 78m
Maximum Höhe: 92m
Anstieg (total): 23m
Abstieg (total): 16m