Bernstein TrailBernstein Trail

Bernstein Trail

ET04 Illmitz - Rust

Etappenbeschreibung

Die zwei Gesichter des Neusiedler Sees: Von der Steppen- und Schilflandschaft des Nationalparks Neusiedler See zu den Weinbergen und dem pittoresken Städtchen Rust auf der anderen Seite des Sees

Von der Tourismusinformation in Illmitz folgst Du den Beschilderungen nach Süden an der Pfarrkirche hl. Bartholomäus vorbei und nutzt die Straßen „Untere Hauptstraße“, „Schrändlgasse“, „Schellgasse“ und „Am Schrändlsee“, um zum Ortsende von Illmitz zu gelangen. Nun über Schotterweg (zugleich auch Teil des Lackenradwegs) bis zu einem Aussichtsturm auf einem Fleckchen Erde mit dem passenden Namen „Sandeck“. Von hier hast Du noch einmal einen fantastischen Blick in ein Herzstück des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel, bevor der zunächst sandige Weg nach Norden schwenkt und Du nach links in die Straße zum Neusiedler See und zur Fähre einbiegst.

Auf der Fähre Richtung Mörbisch (Linienverkehr; Saisonzeiten und Fahrplan beachten) erholst Du Dich für den zweiten und längeren Teil dieser Etappe: Zunächst geht es – am Westufer angekommen – den Fußweg entlang von Straße und Schilfgürtel bis nach Mörbisch. Im Ort immer geradeaus bis Du die Hauptstraße – linkerhand der Hauptplatz – überquerst. Nun die nächste Straße rechts und – gleich wie der Neusiedler See Radweg B10 – die kleine Straße aus dem Ort hinaus und in die Weingärten hinein. Etwa 1 km hinter dem Ortsende zweigen zwei sehr kleine Straße nach links ab. Du wählst die zweite Straße, die bald zu einem Wiesenweg wird, welchem Du parallel zum Neusiedler See folgst bis Du auf eine kleine Asphaltstraße triffst, die links hinaufführt. Dieser folgst Du (zugleich Radweg) bis auf einer Anhöhe eine kleine Straße rechts abzweigt. Dieser Straße folgen und später den Schildern folgend teilweise auf Wiesenwegen bis nach St. Margarethen. Durch den Ort mehr oder weniger geradeaus hindurch bis Du die Bundesstraße zwischen Rust und St. Margarethen im Burgenland überquerst. Und bist Du direkt beim berühmten Römersteinbruch, welcher auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Der Weg führt jedoch weiter geradeaus nach Norden, wobei gleich hinter dem Steinbruch ein kurzer Abstecher nach links zum schon sichtbaren Kreuz bei der Kogelkapelle lohnenswert ist. Zurück am Weg geht es weiter über Feldwege (einige kleine Asphaltstraßen ignorierend) durch Weingärten nach Norden, bis Du auf den Festival-Radweg stößt. Diesem (kleine Asphaltstraße) folgst Du hinab Richtung Neusiedler See bis zur Bundesstraße. Auf dieser wenige Meter nach rechts (Richtung Rust), dann überquerst Du sie und biegst in einen Feldweg ein, der Dich zu einem weiteren Feldweg bringt. Auf diesem nach rechts bis zum Ortsbeginn von Rust. Hier nach links Richtung See und dann immer der Beschilderung folgen über die Straßen „Am Hafen“, „Seekanal“ und „Seezeile“ bis in die Altstadt von Rust, in deren Zentrum sich das Rathaus mit der Tourismusinformation als unser heutiges Ziel befindet.

Gehzeit: 6 Std. 30 min
Länge: 26,2 km
Aufstieg: 110 Hm
Abstieg: 106 Hm