Bernstein TrailBernstein Trail

Bernstein Trail

ET05 Rust - Sopron

Etappenbeschreibung

Auf Wiedersehen Neusiedler See: ein letztes Mal durch den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel zu den kulturellen Highlights Römersteinbruch Fertőrákos und Altstadt von Sopron

Du startest in Rust auf den ersten Metern auf dem gleichen Weg wie auf der vorigen Etappe hinab zur Straße „Am Seekanal“. Nun nach rechts (Süden) und immer die kleine Straße entlang, bis Dich links die Beschilderung auf einen Feldweg leitet. Bei der nächsten Kreuzung rechts und gleich wieder links folgst Du nun dem Güterweg parallel zum Neusiedler See bis nach Mörbisch.

Bei der vom See kommenden Hauptstraße folgst Du dieser kurz Richtung See (links), biegst jedoch vor dem Mörbischer Hof sofort wieder in den Güterweg rechts ein. Nun wanderst Du immer entlang der Uferbereiche des Neusiedler Sees – links begleitet von Schilf und rechts von Weingärten - geradeaus bis der Weg bei einem Aussichtsturm nach links knickt. So erreichst Du eine kleine Straße direkt bei der österreichisch-ungarischen Grenze.
Hier links über die Grenze und der kleinen asphaltierten Straße, die auch vom Neusiedler See Radweg benutzt wird, immer geradeaus bis zum Ortsbeginn von Fertőrákos folgen – Du mündest hier in eine größere Straße ein.

Wenn Du der Straße nach links folgst, erreichst Du nach etwa 200 m den Eingang zum römischen Steinbruch von Fertőrákos, in dem ein sehenswertes Felsentheater installiert ist (Eintritt). Der Bernstein Trail führt Dich an der Kreuzung jedoch nicht nach links, sondern rechts hinauf. Nach etwa 100 m biegst Du links auf einen geschotterten Weg ab und erreichst absteigend über kleine Wege ein Tälchen mit einigen Häusern. Du überquerst den Bach über eine grüne Brücke und wanderst über sehr schöne Waldwege (parallel zu gelben und grünen Markierungen) zu einer Kreuzung bei einem gepflasterten Wegstück. Hier links und sofort nach 5 m wieder rechts einbiegen (parallel dazu gelbe Markierungen). Über diesen sehr schönen Wanderweg erreichst Du aufsteigend einen riesigen Aussichtsturm.
Nun wählst Du links den einzigen Forstweg (parallel gelbe Markierungen) abwärts bis zu einer Kreuzung. Hier links den sehr schönen Forstweg/Waldweg (parallel dazu blaue Markierungen) längere Zeit folgen bis Du eine Wegkreuzung im Wald erreichst. Du biegst rechts auf einen anderen Waldweg ab (parallel dazu grüne Markierungen) und wanderst Du schönen Wald immer weiter bis Du zu einer Asphaltstraße kommst (Achtung nach Überquerung einer Schotterstraße nicht geradeaus über die Forststraße, sondern 5m nach Schotterstraße halblinks dem schwächer ausgeprägten Forstweg folgen – kann leicht übersehen werden).

Nun hast Du den Wald wieder verlassen. Der Asphaltstraße folgst Du rechts und dann immer geradeaus bis Du schon die markante Kirche „Szent Mihály főangyal-templom“ siehst – Du befindest Dich schon in Sopron. Der Beschilderung einen kleinen Rechts-Links-Schwenk in die parallel verlaufende „Tómalom ulica“ folgen, über die Du - die oben erwähnte Kirche im Blick – einen Kreisverkehr direkt vor der Kirche erreichst.
An der Kirche gehst Du rechts vorbei (parallel dazu gelb-rote Markierungen) bis Du den Platz „Sas tér“ erreichst – hier befindest Du Dich schon am Rande der Altstadt. Du wendest Dich links hinab in die „Szentlelek ulica“ und erreichst so die große Ringstraße, die und die eigentlich Altstadt herumführt. Du überquerst die Ringstraße und hältst Dich schräg rechts durch den „Firetower“ hindurch zum wunderschönen Hauptplatz von Sopron: Dein exaktes Etappenziel ist die Tourismusinformation direkt am Hauptplatz.

Schwierigkeit: einfach
Gehzeit: 5 Std.
Länge: 18,9 km
Aufstieg: 204 Hm
Abstieg: 209 Hm