Bernstein TrailBernstein Trail

Bernstein Trail

ET10 Rechnitz - Deutsch Schützen-Bergen

Etappenbeschreibung

Zuerst schöne Feldwege, dann idyllische Weingärten auf dem Weg in den Naturpark mit dem passenden Namen „Weinidylle“

Du startest Deine Etappe von Rechnitz nach Deutsch Schützen-Bergen bei der Kirche im Zentrum von Rechnitz. Von dort wanderst Du einige Meter hinab zur Kreuzung und biegst dort rechts in Richtung Markt Neuhodis ab. Kurz vor dem Ortsende biegst Du schräg links in einen asphaltierten Güterweg („Prangerweg“) ein. Bei den letzten Häusern nach rechts und sofort wieder nach links in einen Feldweg ein. Nun durch Felder bis zu einem Feldrain und gleich dahinter nach links in einen weiteren Feldweg. Diesen erwanderst Du entlang von netten Feldrainen bis zu seinem Ende und dann nach rechts. Immer weiter über Feldwege bei den jeweils nächsten Kreuzungen nach links, dann nach rechts und dann wieder nach links abbiegen und bis zur Unterführung der großen Straße weiterwandern – Du hast das Feldweglabyrinth des ersten Wegabschnittes erfolgreich hinter Dich gebracht. Aber keine Sorge: die Beschilderungen leiten Dich gut durch. Du wanderst unter der Unterführung hindurch, folgst der kleinen Straße nach rechts und gehst immer dem Straßenverlauf nach bis zur kleinen Ortschaft Dürnbach.

Bei der Kirche nach links und immer weiter, bis beim Ortsende eine größere Straße quert. Hier biegst Du rechts ab und nach 150 m wieder nach links in einen Güterweg. Der Güterweg wird bald zu einem Feldweg, den Du entlang der Feldgehölze erwanderst – bei der ersten kleinen Brücke darfst Du jedoch nicht vergessen, auf die linke Seite des Feldraines zu wechseln. So erreichst Du eine kleinere Asphaltstraße (sie führt von Schandorf nach Hannersdorf), der Du für etwa 200 m nach rechts bergauf folgst. Nun biegst Du nach links in einen weiteren Feldweg ein und folgst ihm – mit einem kleinen Rechts-Links-Schwenk immer geradeaus bis zu einer großen Straße kurz vor der Ortschaft Burg. Hier schräg nach rechts auf die große Straße und nach etwa 300 m rechts in die Ortschaft Burg einbiegen.

Parallel zur Bundesstraße nach links durch den Ort und bei gepflastertem Weg hinauf zur Bundesstraße. Nun etwa 400 m bergauf entlang der Straße bis in einer langgezogenen Rechtskurve links eine Forststraße abzweigt. Dieser folgst Du bergauf – eine Abzweigung nach links nicht verpassen – durch schöne Eichenwälder bis zur Bergstraße nach Eisenberg. Dieser folgst Du links bergauf bis Du am höchsten Punkt von Eisenberg bist und den Weinbau-Weiler erreicht hast.

An der Straßengabelung wählst Du die linke Straße (rechts würdest Du gehen, wenn Du die Abkürzung wählen wolltest) und wanderst sehr aussichtsreich entlang des Hügels durch den sehr schönen Weinbau-Weiler. Knapp hinter einer sich auf der rechten Seite befindlichen Aussichtsplattform macht die Straße einen Linksknick: Hier wanderst Du rechts die kleine Asphaltstraße hinunter und biegst bei nächster Gelegenheit rechts auf eine weitere kleine Asphaltstraße ab. Dieser folgst Du parallel zum Hügel bis zur Bundesstraße. Hier links und nach 250 m vor einem Fußballplatz wieder rechts abbiegen.
Dieser kleinen Asphaltstraße folgst Du – bei einer Weggabelung den Weg geradeaus nehmend – leicht bergauf bis Du wieder bei der Bundesstraße landest. Du überquerst die Straße und wanderst den Schotterweg entlang bis Du noch einmal die Bundesstraße erreichst. Hier 20 m rechts und gleich wieder links in die kleine Straße Richtung Badersdorf. [Wenn Du die oben erwähnte Abkürzung gewählt hast erreichst Du die Bundesstraße weiter oben, biegst links auf diese ab und befindest Dich dann am selben Punkt wie jetzt.]

30 m nach der Kreuzung biegst Du links in einen Forstweg ein und wanderst diesen immer entlang bis zur Kapelle von Hoch-Tschaterberg. Nun die kleine Asphaltstraße durch eine idyllische Weinbaulandschaft hinab, bei einer Gabelung rechts in eine weitere Asphaltstraße. Du passierst eine Brücke und eine Linkskurve. In der nächsten Rechtskurve wanderst Du geradeaus auf einen Schotterweg und biegst bei einer Gabelung links auf einen weiteren Forstweg ab. Bei der Wanderung durch den Wald darfst Du einen Abzweiger nach links auf einen weiteren Forstweg nicht verpassen (parallel dazu blau-gelbe Markierungen). Du wanderst durch eine Rechtskurve und den Hügel hinauf. An der Weggabelung links, danach schräg rechts abbiegen und den Forstweg immer weiter bis Du aus dem Wald kommst und vor ersten Häusern von Deutsch Schützen-Bergen stehst.
Nun schräg rechts hinunter und an einer Straßengabelung nach links bis Du das „Zentrum des Weilers Deutsch Schützen-Bergen, Deinem Etappenziel, erreicht hast.

Schwierigkeit: einfach
Gehzeit: 7 Std. (bei Benutzung der Abkürzung 6 Std. 30 min)
Länge: 26,4 km (bei Benutzung der Abkürzung 24,5 km)
Aufstieg: 310 Hm (bei Benutzung der Abkürzung 231 Hm)
Abstieg: 387 Hm (bei Benutzung der Abkürzung 309 Hm)