Bernstein TrailBernstein Trail

Bernstein Trail

ET12 Heiligenbrunn - Eltendorf

Etappenbeschreibung

Von der Kellergasse in Heiligenbrunn über die imposante Burg von Güssing ins Uhudlerviertel von Eltendorf: Südburgenland at its best!

Du startest im Zentrum von Heiligenbrunn bei der Straßenkreuzung vor dem Hotel Restaurant Krutzler. Die Straße hinauf bis kurz vor einer scharfen Linkskurve die wunderschöne Kellergasse voll mit von historischen Kellerstöckln rechts abzweigt. Du wanderst durch diese bis zum Ende (zugleich Ortsende von Heiligenbrunn) und biegst dann links ab auf die größere Straße. Immer entlang Richtung Strem (im Zweifel rechts halten) bis Du hinter der ersten Brücke über den Fluss Strem links in den Uferbegleitweg einbiegst. Diesem folgst Du bis zum Beginn der Stadt Güssing (deren imposante Burg Du immer im Blick hast) – einmal bei Glasing auf die linke Uferseite und dann kurz vor Güssing wieder auf die rechte Seite wechselnd.

Hier zweigt bei einer Straßenunterführung ein Weg schräg rechts hinauf ab, über den Du eine größere Straße erreichst. Links 100 m entlang und Du stehst am Beginn der Altstadt von Güssing. In einer Rechtskurve beginnt geradeaus der Aufstieg zur Burg, die über Dir auf einem Hügel thront. Du gehst diesen bis zur Hälfte hinauf, wo nach links der Abstieg vom Burgberg beginnt. Es lohnt sich jedoch definitiv, vor dem Abstieg ganz hinauf auf den Burgberg zur eigentlichen Burg zu gehen, bevor Du mit dem Abstieg beginnst.

Unten wieder angekommen, hältst Du Dich an der Kreuzung rechts und biegst nach etwa 100 m rechts Richtung Güssinger Fischteich auf einen Fußweg ein. Sofort danach biegst Du jedoch links auf einen Wiesenweg ein, der zwischen Häusern und Teich entlangführt und Dich am Ende wieder zu einer kleineren Wohnstraße bringt. Diese rechts entlang bis die Straße in einen Feldweg übergeht (parallel dazu als „Ramsar Rundweg“ beschildert). Du wanderst den Feldweg und biegst am dessen Ende links auf eine kleine Asphaltstraße. In der nächsten Linkskurve biegst Du auf einen bergauf führenden Forstweg ab und erreichst so den kleinen Weiler Rosenberg.

In Rosenberg an der Kreuzung rechts in die kleine Asphaltstraße. Diese wird bald zu einem schönen Forstweg, dem Du durch angenehmen Wald über einen leichten Rücken eine ganze zeitlang folgst (parallel dazu zuerst als „Wanderweg Neustift – Rosenberg“ und dann als „Wald-und-Wiesen-Wanderweg“ beschildert). Nach einem letzten Teilstück über einen nicht so ausgeprägten Forstweg erreichst Du das Uhudlerviertel.

Du biegst rechts ab zum Infostand und hältst Dich dort noch einmal rechts. Nun auf Güterweg unterhalb der schönen kleinen Kellerstöckl und links auf kleiner Straße recht steil hinab. Unten rechts auf kleiner Straße, bevor Dich gleich wieder links ein Feldweg entlang eines Tälchens mit Bachlauf sehr schön bergab wandern lässt (parallel dazu als „Uhudler Kunstwanderweg Teil 2“ beschildert; falls Du die Kirche Zahling „mitnehmen“ willst biegst Dich nicht links auf Feldweg ab, sondern hältst Dich geradeaus – siehe *).
Der Feldweg entlang des Tälchens bringt Dich zu einer kleinen Asphaltstraße, die Dich – Du biegst rechts ab – zur Hauptstraße in Eltendorf bringt. Hier links bis zum Infostand bei einem Platz im Zentrum von Eltendorf – Dein Etappenziel ist erreicht!

*Solltest Du gegen Ende der Etappe noch unausgelastet sein, dann kannst einen Abstecher zur Kirche Zahling unternehmen: An oben markierter Stelle gehst Du auf kleiner Straße geradeaus und biegst bald hinter einer kleinen Brücke rechts zum Teich ab. Rechts um den Teich herum, am Ende links und bei der kleinen Straße wieder rechts. Eine scharfe Linkskurve hinauf und in der nächsten Linkskurve rechts über einen Feldweg hinauf zu einer weiteren kleinen Straße. Du biegst hier links ab und nach 50 m bei Häusern wieder rechts. Du folgst dieser kleinen Straße nach links bis sie bald in einen Wiesenweg übergeht. Nach Abstieg über den Wiesenweg stehst Du bald vor der Kirche Zahling. Der Rückweg erfolgst auf gleichem Weg, bis Du wie oben beschrieben nach Eltendorf wandern kannst (zeitlicher Mehraufwand etwa eine Stunde).

Schwierigkeit: einfach
Gehzeit: 6 Std. 30 min (mit Abstecher zur Kirche Zahling 7 Std. 30 min)
Länge: 25,3 km (mit Abstecher zur Kirche Zahling 28,3 km)
Aufstieg: 212 Hm (mit Abstecher zur Kirche Zahling 307 Hm)
Abstieg: 182 Hm (mit Abstecher zur Kirche Zahling 275 Hm)