Dobratsch RundwanderwegDobratsch Rundwanderweg

Dobratsch Rundwanderweg

ET01 Warmbad Villach - Bad Bleiberg

Etappenbeschreibung

Geschichtenreich: Bis zu 1500 Jahre alte Kultur als Wegbegleiter in der Natur

Die erste Etappe des Dobratsch Rundwanderweges führt Dich von der Peripherie der Stadt in die stillen Berghänge des Dobratsch und von dort in das abgelegene Bleiberger Hochtal. Du kommst dabei nicht nur in den Genuss einer fast unversehrten Landschaft, sondern gewinnst zugleich erste Einblicke in die reiche Kulturgeschichte des Villacher Hausberges. Der Start des Rundwanderweges befindet sich im Park der Kärntner Freiwilligen Schützen in Warmbad Villach. Bereits im ersten Abschnitt (Weg. Nr. 19) erwarten Dich mehrere Sehenswürdigkeiten, darunter das Eggerloch – die größte Karsthöhle des Berges mit einem 700 m langen Gang – sowie der Tscheltschnigkogel mit den Resten einer spätantiken Siedlung. Von hier folgst Du alten Waldwegen sowie Forststraßen (Weg Nr. 229) zur Nordseite des Dobratsch, wo der Hundsmarhof zur Einkehr lädt. Das denkmalgeschützte Gehöft versorgt Wanderer seit Generationen mit Speis und Trank. Weiter geht es Richtung Westen über Heiligengeist nach Hüttendorf, der ehemaligen Knappensiedlung im Schatten des Berges. Hier betritt man eine Welt für sich, die jahrhundertelang vom Bergbau geprägt wurde und ihren Reiz nicht zuletzt aus der eigenwilligen Architektur bezieht. Spätestens in Bad Bleiberg, dem Tagesziel, wird man ihren besonderen Charakter erkennen und dem herben Charme der Gegend erliegen.

Schwierigkeit: mittel
Gehzeit: 5:15 Stunden
Länge: 16,3 km
Aufstieg: 613m
Abstieg: 213m