Dobratsch RundwanderwegDobratsch Rundwanderweg

Dobratsch Rundwanderweg

ET03 Nötsch - Arnoldstein

Etappenbeschreibung

Aussichtsreich: Die schroffe Südseite des Dobratsch immer im Blick

Auf der dritten Etappe des Dobratsch Rundwanderweges lässt Du das Gravitationsfeld des Dobratsch hinter Dir und besuchst im Halbstundentakt ein heimeliges Dorf nach dem anderen. Obwohl Du Dich dabei fast ausschließlich in besiedeltem Gebiet bewegst, bist Du dennoch immer umgeben von einer traumhaften Landschaft.

Du startest in Nötsch und wanderst von dort aus nach Feistritz an der Gail/Bistrica na Zilj, weg vom Dobratsch. Auf dem Dorfplatz des Ortes zeugt eine alte, mächtige Linde von der slowenischen Kultur, die hier besonders gepflegt wird und mit dem Brauch des Kufenstechens ihren jährlichen Höhepunkt erreicht. Das Gasthaus zur Post gegenüber der Linde stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist heute ein kultureller Treffpunkt. Feistritz wurde erstmals im 16. Jahrhundert erwähnt und entwickelte sich, als die Äcker infolge des Dobratsch-Bergsturzes im Jahr 1348 versumpften, zum Zentrum der Gailtaler Pferdezucht.
Du begibst Dich weiter nach Achomitz/Zahomec und passierst dabei eine der ältesten gedeckten Holzbrücken Kärntens. Weiter geht es nach Göriach/Gorje, das auf einer Anhöhe liegt. Sehenswert ist hier die Kirche Maria Namen, ein spätgotischer Bau aus dem Jahr 1478 mit großem Christopherusfresko, Hochaltar und einer Mondsichelmadonna aus dem 16. Jahrhundert. Kirche und Pfarrhof stehen unter Denkmalschutz. Die nächste Ortschaft ist Hohenthurn/Straja vas (Weg Nr. 1), an der schon vor über 2.000 Jahren eine Römerstraße vorbeiführte. Es folgt Gailitz/Ziljica mit der denkmalgeschützten Steinbrücke über die Gailitz. Schweift Dein Blick einmal in die Ferne, ist Aussicht auf die schroffen Südabstürze des Dobratsch ungemein beeindruckend, genauso wie die wilden Felszinnen der Julischen Alpen.
Auf dem letzten Abschnitt wird die Idylle schließlich von den spröden Reizen eines alten Industrieortes abgelöst. Wegmarken sind hier der denkmalgeschützte Schrotturm von Gailitz, die aufwendig renovierte Klosterruine von Arnoldstein und dessen historisches Zentrum.

Schwierigkeit: leicht
Gehzeit: 4.5 Stunden
Länge: 16.6km
Aufstieg: 400m
Abstieg: 391m