Himmelsstürmer - Wandertrilogie AllgäuHimmelsstürmer - Wandertrilogie Allgäu

Himmelsstürmer - Wandertrilogie Allgäu

ET08 Rettenberg - Burgberg

Etappenbeschreibung

Highlights: Gipfel vom Grünten, Jägerdenkmal

Achtung: Die Starzlachklamm ist derzeit nur in einer Richtung – aus Richtung Burgberg nach Rettenberg – begehbar und damit nicht für Dich als Wanderer auf dieser Etappe. Es wurde deshalb eine Umleitung ausgeschildert (weitere Informationen hier.
Aufgrund der Corona-Pandemie soll der Begegnungsverkehr vermieden werden. Die Klamm lässt sich deshalb derzeit nur von Winkel aus begehen, von unten nach oben. Wanderer, die aus Richtung Alpenblick (Burgberg) in die Klamm wollen, können von dort aus nicht in Richtung Klammhütte wandern. Der Abschnitt 9-10 (Topfenalpe – Brotzeit-hütte) ist talwärts zu.

Hinweis: Offizielle Etappe gemäß Serviceheft "Wandertrilogie Allgäu": Etappe 33 der Wasserläufer und Himmelsstürmer Route


In Rettenberg biegst Du am Brauerei-Gasthof Adler-Post von der Burgberger Straße in die Straße „An der Halde“ ab. An der nächsten Kreuzung nach links in den Falkensteinweg und geradeaus in die Bergstraße. Dieser schließt sich ein Feld- bzw. Wiesenweg an, der Richtung Gebhardshöhe führt. An einer T-Kreuzung mit Ortseingangsstele stößt Du auf die Hauptroute und biegst auf diese nach links ab. Kurz darauf knickt der Weg nach links ab und führt zu einer T-Kreuzung. Nach rechts folgst Du dem Weg bis zur Siedlung Weiher.
Unmittelbar vor den ersten Häusern zweigst Du von der schmalen Straße links ab und wanderst entlang eines befestigten Weges an einem Wasserbassin und Sportplatz vorbei. Überquert werden der Roßbach und gleich darauf eine Landstraße, Du kreuzt einen parallel verlaufenden Weg und biegst nach ca. 60 m an der Kreuzung rechts ab. Nach rund 450 schnurgeraden Metern wird auf eine Straße nach links abgezweigt und nach Wagneritz gewandert.
Im Ort an der Kirche vorbei, verlässt Du das Dorf über den letzten nach rechts abzweigenden Weg – womit der Anstieg auf den rund 1.000 m höher liegenden Grünten beginnt. Dem unter einer Materialseilbahn entlangführenden Weg folgst Du bis zu einer Kreuzung und einem Bach. Du biegst links ab und folgst bald einem breiten Weg bis zum asphaltierten Zufahrtsweg zur nur ein paar Schritte entfernten Kammeregger-Alpe.
An der Alpe vorbei, steigst Du beständig direkt am Waldrand bergan. Kurz vor Ende des Waldes und rund 350 vor einem Skilift wird dem Pfad weiter geradeaus gefolgt, der nach links führende Abzweig wird ignoriert. Nach dem Queren des Skiliftes macht der Weg eine Rechtskurve, es wird die Bergstation des Liftes passiert und der Gipfel des Grünten mit dem Jägerdenkmal und den Sendeanlagen des Bayerischen Rundfunks erreicht. Die perfekte Aussicht bietet sich sogleich vom Denkmal.

Sobald Du die Sendeanlagen passiert hast und der Abstieg begonnen hat, wird die Wanderung nach rechts zum Grünten Haus fortgesetzt, das nach einer scharfen Linkskurve schon bald erreicht ist. Am Haus geradewegs vorbei, geht es kontinuierlich abwärts Richtung Kehr-Alpe. Passiert wird die Obere Schwand-Alpe (Einkehr), dann steigst Du in Kehren über Wiesen zu einem Wald hinab, wo Du auf einen neu angelegten breiten Schotterweg triffst. Nach ca. 70 m schwenkst Du auf den nach rechts abzweigenden Weg ein und stößt an der Kehr-Alpe auf einen Wirtschaftsweg.

ACHTUNG UMLEITUNG: Bald darauf beginnt die Umleitung, da die Starzlachklamm aufgrund der Corona-Situation in dieser Richtung gesperrt ist und nur in umgekehrter Richtung erwandert werden darf: Du folgst dem Wirtschaftsweg wie auf der Originalroute, zweigst jedoch nicht auf den kurzen Zuweg zur Alpe Topfen ab, sondern wanderst weiter geradeaus zum Berggasthof Alpenblick.
Du gehst auf der Straße am Berggasthof vorbei, biegst jedoch blad links auf einen Wanderweg ab, der Dich über einen Rücken zu einem wunderbaren Aussichtspunkt über das Illertal bei einer Weggabelung bringt. Hier nicht den Weg hinab, sondern den rechten Weg bergauf folgen, der Dich über eine weitere Erhebung zu einer kleinen Straße bringt, der Du links bergab folgst. Bei einer weiteren Weggabelung zweigst Du links Richtung „Burgruine Heimenhofen“ ab und folgst dem Wanderweg bergab. An der Ruine vorbei erreichst Du bald die ersten Häuser von Burgberg. Die Heimenhofenstraße bringt Dich nach rechts Richtung Zentrum von Burgberg, das Du über einen Links-Rechts-Schwenk über Bergstraße und Kirchstraße erreichst.

Von dort bringt Dich ein Shuttle zu Deiner Unterkunft.

Gehzeit: 7 Std.
Länge: 16,6 km
Aufstieg: 1.009 Hm
Abstieg: 1.065 Hm