Himmelsstürmer - Wandertrilogie AllgäuHimmelsstürmer - Wandertrilogie Allgäu

Himmelsstürmer - Wandertrilogie Allgäu

ET14 Obermaiselstein-Grasgehren - Ofterschwang

Etappenbeschreibung

Highlights: Riedberger Horn (360° Blick), Großer Ochsenkopf, Weiherkopf, Ofterschwanger Horn

Hinweis: Offizielle Etappe gemäß Serviceheft "Wandertrilogie Allgäu": Etappe 45 der Himmelsstürmer Route


Nach dem Frühstück bringt Dich ein Shuttle zu Deinem Ausgangspunkt für diese Etappe, die Berghütte Grasgehren.

Von Grasgehren an den Skiliften 3 und 4 vorbei, hast Du nach etwa 400 m wieder die Himmelstürmer-Route unter den Sohlen. Nach rechts folgst Du den Skiliften und steigst beständig hinauf bis zum Riedberger Horn, wo ein 360°-Blick als Belohnung wartet. Kurz nach dem Gipfel wird eine Antennenanlage passiert, dann wanderst Du auf einem Gratweg zunächst abwärts, bevor es auf den Großen Ochsenkopf wieder hinaufgeht. Der Anstieg führt durch ein kleines Moorgebiet mit Heidelbeeren und Wollgras.
Vom Gipfel kommend, kreuzt Du einen Weg, hältst Dich kurz darauf rechts und wanderst auf einem Kammweg mal mehr, mal weniger dicht durch Wald und erreichst über einen kräftigen Anstieg den Weiherkopf mit der Bergstation der gleichnamigen Seilbahn.
Dem Auf und Ab treu bleibend, steht wieder ein Abstieg an. Bewaldetes Gelände ist auf dem kommenden Abschnitt vorherrschend, bis nach einer Linkskurve alsbald ein prächtiger Blick freigegeben wird und der Aufstieg zum Rangiswanger Horn beginnt.
Wie auch bei all den vorangegangenen Gipfeln, ist die Aussicht schlichtweg grandios. Auf einem Schotterweg geht es hinab zu einer Kreuzung, an der dem nach links abzweigenden gemütlichen Pfad bis zu einem querenden Weg gefolgt wird. Auf diesen wanderst Du nach links, verlässt den Wald, steigst zur Fahnengehren-Alpe (Einkehr) ab, um sogleich geradewegs das Ofterschwanger Horn zu „erklimmen“.
Am Gipfel lässt Du die Verbindungsleiter zur Wasserläufer Route über die Alpe Gund links liegen und folgst der Hauptroute nach Ofterschwang geradeaus über Wiesen bis zu einer Feldscheune und weiter auf einem Wiesenpfad zur benachbarten Buchenschwand Alpe. Nach rechts um das romantisch-urige Gebäude herum, steigst Du auf einem Pfad kräftig nach Ofterschwang hinab. Im Ort mit dem Panoramaweg zur Dorfstraße. Auf dieser nach links sind es nur rund 100 m bis zu einem auffallend schönen Haus – der Gästeinformation und das Ziel Deiner Etappe.

Nun bringt Dich ein Shuttle zurück zur Unterkunft, die Du schon von der letzten Nacht kennst.

Gehzeit: 5 Std.
Länge: 12,4 km
Aufstieg: 721 Hm
Abstieg: 1.315 Hm