Himmelsstürmer - Wandertrilogie AllgäuHimmelsstürmer - Wandertrilogie Allgäu

Himmelsstürmer - Wandertrilogie Allgäu

ET20 Bad Kissinger Hütte - Pfronten

Etappenbeschreibung

Highlights: Aussicht auf den Aggenstein vom Breitenberg

HINWEIS: Alternativroute der offiziellen Etappe gemäß Serviceheft "Wandertrilogie Allgäu": Etappe 54 der Himmelsstürmer Route. Da die Originaletappe nach Pfronten über den Aggenstein schwierige Passagen aufweist, wird hier eine leichtere Alternativroute beschrieben.


Mit Start an der Bad Kissinger Hütte beginnt hinsichtlich der Streckenkilometer eine kurze Wanderung, aber auch eine anstrengende, was die beim Abstieg zu bewältigenden Höhenmeter betrifft. Du wanderst nicht Richtung dem nahen Aggenstein – ein lohnendes jedoch schwieriges Gipfelziel – sondern in entgegengesetzter Richtung nach Osten zu einer 3300 m entfernten Kreuzung. Hier geht Dein Weg nach links (Norden) in den sogenannten „Bösen Tritt“ über.
In einigen Kehren schlängelt sich der Pfad hinab zu einer alten Grenzerhütte. Die Hütte wird links passiert. Der Pfad verläuft mit moderater Steigung durch das Wandergebiet Hochalpe auf dem Breitenberg und geht nach ca. 1,2 km in einen bequem zu laufenden Weg über. Du passierst die Bergstation der Hochalpbahn und steigst in etwa einer halben Stunde hinauf zur Ostler Hütte und erreicht damit den Gipfel des Breitenberges. Bevor es an den anstrengenden Abstieg nach Pfronten geht, genießt Du einen herrlichen 360°-Panoramablick.
Am Haus vorbei, wird die Wanderung geradeaus auf einem Kammweg fortgesetzt, wobei auf dem Pfad in direkter Linie zu einem Wald abgestiegen wird. Hier wird es nun steiler und einigen Kehren folgend, verlierst Du zügig an Höhe. Der Weg trifft auf eine Straße, die Du nach ein paar Schritten in die linke Richtung nach rechts zum nahen Fluss Steinacher Achen sowie zur Fallmühle verlässt. Nach rund 250 m hältst Du Dich rechts, unterquerst die bereits bekannte Straße und wanderst parallel des Flusses durch einen Wald bis zu den ersten Häusern von Pfronten.
Mit dem Gschönweg spazierst Du über die Steinacher Achen und hältst Dich an der nahen Weggabel rechts. Wenig später verlässt Du den Wirtschaftsweg und biegst links in den Joseweg ein. Mit dem Queren der Achtalstraße befindest Du Dich bald in der Kienbergstraße, der ohne Unterlass bis zur Tiroler Straße (B 309) gefolgt wird. Mit dieser über die Vils, wird nach etwa 150 m die Tourist-Information in der Vilstalstraße in Pfronten erreicht. Dein Etappenziel ist erreicht und Du hast die Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu geschafft!

Gehzeit: 4 Std. 30 min
Länge: 12,7 km
Aufstieg: 334 Hm
Abstieg: 1.265 Hm