Hohe Tauern Panorama TrailHohe Tauern Panorama Trail

Hohe Tauern Panorama Trail

ET02 Hochkrimml – Königsleiten | Wildgerlostal

Etappenbeschreibung

Die wildtosende Leitenkammerklamm bis zum Speichersee Durlaßboden mit seinem sanften Nordufer

Die Hauptroute:
Vom Alpengasthof Filzstein gehst Du die Asphaltstraße einige Meter hinauf zu einer quer verlaufenden Asphaltstraße. Du überquerst diese und wanderst bei dem Wegweiser „Plattenkogel“ die Skipiste hinauf – oben einige Male eine Schotterstraße kreuzend – hinauf bis zur obersten sichtbaren Liftstation knapp unterhalb des Plattenkogels (2.039 m), den Du in einem leichten Linksbogen ersteigst.
Du überschreitest den Gipfel, gehst links an der Gipfelstation des Plattenkogel-Expresses vorbei und folgst dem sehr schönen Wanderweg über einen Rücken hinab. Bei einer Abzweigung wählst Du den linken Weg, steigst einige wenige Meter hinauf und erreichst in Folge absteigend die Breitscharte (1.925 m).

Nun wählst Du den zunächst leicht ansteigenden Fahrweg geradeaus Richtung „Trisslalm/Leitenkammersteig“. Später geht der Fahrweg plötzlich über in einen blockigen Steig – Du befindest Dich nun auf dem Leitenkammersteig, der als einer der anspruchsvollsten Teilstücke des Hohe Tauern Panorama Trails wunderbar wild und eindrucksvoll ist, jedoch Trittsicherheit, alpine Erfahrung und eine gewisse Schwindelfreiheit voraussetzt. Diesem folgst Du zunächst kaum abfallend über Blockwerk und blockige Almwiesen, bis er nach einer Weile steil abfallend durch Lärchenwälder bis zur Trisslalm (1.583 m) hinab führt.
Tipp: Wenn Du zu Beginn des blockigen Geländes merkst, dass nicht Dein Gelände ist, macht es immer noch Sinn umzukehren und die Alternativroute zu gehen.

Von der Trisslalm, die genau wie der bald folgende Alpengasthof Finkau eine ausgezeichnete Einkehrmöglichkeit bietet, folgst Du der Schotterstraße talauswärts Richtung Alpengasthof Finkau und kürzt immer wieder links über Wanderwege ab, die mit Aussichtsplattformen ganz nah an die Leitenkammerklamm heranführen. Diese beeindruckende Klamm sollte man sich keinesfalls entgehen lassen! Unten im flachen Talgrund folgst Du der Schotterstraße links den Talgrund entlang zum schon sichtbaren Alpengasthof Finkau (1.420 m).
An diesem vorbei wanderst Du die Asphaltstraße flach talauswärts, bis die Straße knapp vor dem Stausee Durlaßboden eine scharfe Rechtskurve macht. Hier geradeaus über die Schotterstraße und weiter über diese oberhalb des Westufers des Stausees bis zur bewirtschafteten Bärschlagalm. Nun verengt sich die Schotterstraße zu einem schönen Spazierweg, dem Du weiter oberhalb des Ufers bis zur Staumauer am Westende des Speichers folgst.
Du überquerst die Staumauer (auf der anderen Seite befindet sich eine Jausenstation) und folgst dem wunderbaren Spazierweg nach rechts entlang des Nordufers. Dieser Abschnitt führt Dich durch mehrere sehr schöne Buchten, die zum Verweilen einladen. Am Ende des Weges erreichst Du eine Asphaltstraße, der Du nach links weg vom Stausee folgst. An der Talstation des Plattenkogel-Expresses vorbei zur alten Gerlospassstraße und diese überqueren.
Nun beginnt der letzte Teil Deiner heutigen Wanderung: Auf der anderen Seite der Straße beginnt ein Wanderweg, der Dich zu einer kleinen Asphaltstraße bringt. Dieser folgst Du nach links zu einer weiteren Straße. 100 m rechts die Straße hinauf und Du bist am Ziel im Zentrum von Königsleiten (1.567 m).

Gehzeit: 6 Std. 30 min
Länge: 19,5 km
Aufstieg: 668 Hm
Abstieg: 730 Hm


Alternativroute:
Der erste Abschnitt der Alternativroute über den Plattenkogel bis zur Breitscharte verläuft gleich wie bei der Hauptroute des Panorama Trails: Vom Alpengasthof Filzstein gehst Du die Asphaltstraße einige Meter hinauf zu einer quer verlaufenden Asphaltstraße. Du überquerst diese und wanderst bei einem Wegweiser „Plattenkogel“ die Skipiste hinauf – oben einige Male eine Schotterstraße kreuzend –bis zur obersten sichtbaren Liftstation knapp unterhalb des Plattenkogels (2.039 m), den Du in einem leichten Linksbogen ersteigst.
Du überschreitest den Gipfel, gehst links an der Gipfelstation des Plattenkogel-Expresses vorbei und folgst dem sehr schönen Wanderweg über einen Rücken hinab. Bei einer Abzweigung wählst Du den linken Weg, steigst einige wenige Meter hinauf und erreichst in Folge absteigend die Breitscharte (1.925 m).

Hier verlässt Du die Hauptroute des Hohe Tauern Panorama Trails und wählst den geschotterten Fahrweg rechts hinab Richtung Gletscherblickalm, in der Du Dich gut stärken kannst. Weiter geht es die große Schotterstraße bergab bis zu den Häusern der Gerlosplatte (1.697 m).
Links die Straße entlang und zwischen Intersport und der Unterkunft „Stadlloft“ hindurch. 50 m danach rechts über die Wiese ein kurzes Stück hinab bis zu einem Wiesenweg (etwa auf Höhe der untersten Häuser des Stadllofts). Du folgst dem Wiesenweg bergab Richtung Speichersess Durlaßboden. Am Ende Deines Abstiegs über den Wanderweg erreichst Du eine Asphaltstraße, der Du nach rechts folgst. Ab hier befindest Du Dich wieder auf der Hauptroute des „Hohe Tauern Panorama Trails“. An der Talstation des Plattenkogel-Expresses wanderst Du vorbei zur alten Gerlospassstraße und überquerst diese.
Nun beginnt der letzte Teil Deiner heutigen Wanderung: Gleich auf der anderen Seite der Straße beginnt ein Wanderweg, der Dich zu einer kleinen Asphaltstraße bringt. Hier nach links und nach wenigen Minuten rechts dem „Spazierweg Königsleiten“ folgen. Bei den nächsten beiden Gelegenheiten biegst Du jeweils links ab und landest so am Ortsbeginn von Königsleiten. 100 m rechts die Straße hinauf und Du bist am Ziel im Zentrum von Königsleiten (1.567 m).

Gehzeit: 3 Std. 30 min
Länge: 9,8 km
Aufstieg: 529 Hm
Abstieg: 600 Hm