Hohe Tauern Panorama TrailHohe Tauern Panorama Trail

Hohe Tauern Panorama Trail

ET03 Königsleiten – Gh. Rechtegg/Neukirchen | Kröndlhorn

Etappenbeschreibung

Von der alpinen Überschreitung des Kröndlhorns bis zum Alpengasthof Rechtegg oberhalb von Neukirchen

HINWEIS: Aufgrund eines Hangrutsches wurde auf der Alternativroute dieser Etappe eine Umleitung ausgeschildert.


Die Hauptroute:
Der Ausgangspunkt dieser Etappe liegt bei der Einkaufsfiliale Spar bzw. bei der Kirche in Königsleiten. Du wanderst die Dorfstraße nach Westen hinauf und dann in einer Rechtsschleife zur Talstation der Bergbahnen. An dieser und den anschließenden Garagen für Pistenraupen vorbei – dahinter beginnt der Wanderweg Richtung Salzachhütte. Du folgst dem Fahrweg taleinwärts und wählst bei einer Gabelung der rechten der beiden Fahrwege. Hinter einem Stallgebäude zweigt gleich darauf ein Wanderweg rechts hinab ab. Auf diesem hinunter zur Salzach – sie entspringt ganz hinten im Talschluss unterhalb des Salzachgeiers – und auf der anderen Seite wieder hinauf zu einem Fahrweg. Du folgst diesem wieder taleinwärts an der Salzachhütte (Einkehrmöglichkeit) vorbei bis zu einer Gabelung. Hier zweigt rechts zwischen den beiden Fahrwegen ein Wanderweg ab, den Du aufwärts und bald wieder taleinwärts bis zur Salzachalm wanderst. Hier beginnt wieder ein Fahrweg, der Dich zum Salzachjoch (1.983 m) mit seinem kleinen Markkirchl bringt. Kurz davor ignorierst Du einen Abzweiger nach links Richtung Salzachgeier.

Nun ignorierst Du den Fahrweg, der auf der anderen Seite bergab führt, und gehst rechts weg Richtung Nadernachjoch/Tristkopf den Wanderweg zuerst einige Meter hinauf und dann links querend bis ins Nadernachjoch (2.100 m). Nun folgst Du links den Wegweisern Richtung Kröndlhorn zunächst entlang des Zaunes und später die immer steiler werdende Gipfelflanke über den Steig hinauf bis in die kleine Scharte, die die Doppelgipfel des Kröndlhorns (2.444 m) trennt.

Du steigst rechts noch wenige Meter bergauf, bis links knapp unter dem Gipfel des Kröndlhorns mit seiner kleinen Kapelle ein Steig Richtung Trattenbachtal hinab leitet. Dieser Steig ist zunächst ziemlich steil und verläuft später immer sanfter hinab zur Trattenbach-Hochalm. Hier beginnt ein Fahrweg, der Dich talauswärts bis zur Trattenbachalm (1.732 m) bringt.
[Willst Du bei der bewirtschafteten Sonntagalm (Freitag Ruhetag) einkehren, dann bleibst Du weiter talauswärts auf der Forststraße, welche Dich in 30 Minuten zur Alm bringt. Von der Sonntagalm wanderst Du weitere 20 Minuten die Forststraße hinab, bis Du in die Forststraße der Originalroute einmündest.]

Bei der Originalroute zweigt jedoch knapp hinter der Trattenbachalm rechts ein schöner Wald- und Wiesenweg (Ww.) ab, der Dich als Abkürzung zum Fahrweg weiter hinab ins Tal führt. Auf Höhe der gegenüber liegenden Sonntag-Grundalm erreichst Du wieder die Fahrstraße, kannst die nächste Kehre noch einmal über einen Wanderweg abkürzen und folgst nun der Fahrstraße immer talauswärts bis zum Alpengasthof Rechtegg, Deinem Etappenziel. (Solltest Du in Neukirchen statt beim Alpengasthof Rechtegg übernachten, bringt Dich von hier ein Shuttle zu Deiner Unterkunft nach Neukirchen).

Gehzeit: 7 Stunden
Länge: 19,6 km
Aufstieg: 943 Hm
Abstieg: 1.300 Hm


Alternativroute:
Die Alternativroute der Etappe 03 startet ebenfalls bei der Einkaufsfiliale Spar bzw. bei der Kirche in Königsleiten. Von dort wanderst Du die Straße bergab bis zum Ortsende und biegst dort links in den Wanderweg ein. Beim nächsten Wegkreuz wählst Du den rechten Wanderweg Richtung „Gerlosplatte“. Beim wiederum nächsten Wegkreuz wanderst Du geradeaus, hältst Dich bei den beiden folgenden Gabelungen rechts und erreichst so, über schöne Wanderwege, die alte Gerlospassstraße.
Du überquerst die Straße und folgst nun nicht der Forststraße geradeaus, sondern jener, die links hinab führt. Diese Forststraße bringt Dich an einer Fütterung vorbei. Wandere immer die beschilderte Forststraße entlang des Hanges nach Osten, zweige nach einiger Zeit rechts auf einen Wiesenweg ab, der Dich auf gleichbleibender Höhe bis zu einer kurzen sehr steilen Bergauf-Passage bringt. Über diese erreichst Du den Rücken, der sich von der Samalm aus hinabzieht.

Du wanderst auf der Forststraße wenige Meter nach links zu einem Wegkreuz. Hier biegst Du nach rechts auf den Wanderweg Richtung „Krimml“. Diesen geht es teilweise recht steil bergab bis Du unten auf eine Forststraße triffst, die Dich weiter bergab zu einer kleinen Asphaltstraße bringt. Du setzt Deine Wanderung in gleicher Gehrichtung über die Straße bergab fort zu Häusern. Am Ende der Häuser leitet Dich links ein Wanderweg in Richtung „Falkenstein“. In leichtem bergauf und bergab wählst Du immer den größten der Waldsteige und erreichst so eine kleine Asphaltstraße, die Dich in Kürze zu einem Wegkreuz bei einem kleinen Parkplatz kurz vor der Pension Falkenstein bringt. Wähle nun den unteren hinab führenden der beiden Wege, die nach links ziehen (Weg Nr. 15 „Wald im Pinzgau / Vorderkrimml“).

Dieser sehr schöne Wanderweg leitet Dich immer geradeaus durch Wald hinab zu Häusern. Weiter geht es auf einer Fahrstraße, in gleicher Gehrichtung, in einer Kehre hinunter und danach links auf einen Wanderweg Richtung „Wald im Pinzgau“ (Nr. 15). Nun über eine Brücke zu einer weiteren Asphaltstraße bei einer Kehre. Hier links in die Forststraße, von der bald nach rechts ein Wanderweg abzweigt, der Dich teilweise recht steil aber sehr schön durch Wald hinauf zu einer kleinen Asphaltstraße bringt. Rechts haltend erreichst Du in Kürze die größere Asphaltstraße der alten Gerlospassstraße, der Du rechts hinab – einen links abzweigenden Wanderweg ignorierend – bis zum Chalet Bergerblick folgst. Hier links in eine kleine Asphaltstraße abbiegen und bis zu ihrem Ende beim höchsten Bauernhof gehen. Durch den Hof hindurch zu einem dort startenden Wiesenweg - hinauf über die Wiese in den Wald und zu einer Weggabelung.
Du wählst den höheren Weg Richtung „Ederbauer/Gernkogel“, steigst nach 2 Gräben kurz einmal sehr steil hinauf und erreichst kurz oberhalb des Ederbauers eine Schotterstraße. Diese hinab, am Ederbauer vorbei und in einer scharfen Rechtskehre geradeaus auf einen Wanderweg. Dem Weg zunächst bergauf und später steil hinab zu einer Eisenbrücke, die über die Trattenbachschlucht führt. Weiter über den Wanderweg hinauf zu einer Schotterstraße. Hier trifft die hier beschriebene Alternativroute auf die Hauptroute, die über das Kröndlhorn führt und dann talauswärts zum Alpengasthof Rechtegg, Deinem Etappenziel. Solltest Du in Neukirchen, statt beim Alpengasthof Rechtegg übernachten, bringt Dich von hier ein Shuttle zu Deiner Unterkunft nach Neukirchen.

Gehzeit: 5 Std. 30 min
Länge: 16,2 km
Aufstieg: 649 Hm
Abstieg: 974 Hm