Krk Island TrailKrk Island Trail

Krk Island Trail

ET05 Vrbnik - Baška

Etappenbeschreibung

Walking on the Moon: lange menschenleere Etappe durch Eichenwälder und die karge „Mondebene“ ins wunderschöne Küstenstädtchen Baška

Vom Parkplatz bei der Altstadt gehst Du ans südliche Ende des Parkplatzes und biegst rechts eines kleinen Geschäftes in die ansteigende „Ulica Grohot“ ein (Straßenschild erkennt man nach etwa 30 m). Nach etwa 1 km biegst Du an einer Kreuzung links auf eine kleine Teerstraße und folgst dieser zum Strand „Uvala Ptovošće“ (knapp eine Stunde Gehzeit – für diesen Abschnitt kannst Du Dir auch optional einen Shuttle bestellen falls Du die Etappe kürzen willst).
Auf der anderen Seite des Strandes beginnt ein Steig, der Dich – zunächst entlang der Küste, dann im Landesinneren – in ständigem Auf und Ab zum Strand „Uvala Srscica“ bringt (1h 45 min von Vrbnik).
Ein 20-minütiger Abstecher zum Strand lohnt sich, Dein Weg zweigt jedoch davor in einem Tälchen rechts ab (bei einem Waldstück; rechts auf Baum „Vinca“ geschrieben, geradeaus Ww. zum Strand). Nun immer zunächst auf Pfad und später weglos bergauf. Die Vegetation wird spärlicher, bevor Du weiter oben auf einer schönen Heide wanderst.
Nun etwas rechts haltend bis zum einem Tor durch das man ein wunderbares Trockensteinmauernlabyrinth mit Eichenbewuchs betritt. Durch dieses auf einem schönen Pfad hindurch, bevor Du es durch ein blaues Tor verlässt (Ww. „Kota 387“). Hier teilen sich die Wege: Du wählst den linken Weg Richtung „Podbrodani“. In etwa 20 min erreichst Du eine Schotterstraße, die Du links Richtung „Baška“ bis zu ihrem Ende bei einer Trockensteinmauer verfolgst (schlechte Markierungen, Achtung Weg verläuft anders als in der Trekking-Karte des Tourismusverbandes verzeichnet).
Nun hältst Du Dich links aufwärts Richtung „Diviška“ und folgst immer der Steinmauer durch eine eigenartige Mondlandschaft – das Gebiet wird nicht umsonst „Mondebene“ genannt. Zuerst wirst Du aufwärts, dann rechts entlang der Mauer bis zum sehenswerten durch Steinmauern geteilten Wasserbasin „Lokva Diviška“ geführt (weglos, kaum Markierungen, jedoch einfache Orientierung entlang der Steinmauer).

Auf der anderen Seite des Wasserbasins folgst Du den mit gelben Markierungen und Steinmännern wieder besser markierten Steig abwärts bis zu einem Graben (Achtung an einer Stelle Abzweigung nach rechts nicht übersehen). Du durchquerst den Graben und folgst weiter den gelben Markierungen bis zu einer schlechten Schotterstraße, welche Du bis zu einer Kreuzung mit einer besseren Schotterstraße benutzt. Hier links abbiegen bis Du nach einiger Zeit auf eine Abzweigung nach rechts Richtung „Baška“ triffst (auf Stein geschrieben, blau markiert – kann relativ leicht übersehen werden). Dem Steig folgen bis er links in einen Wald abzweigt. Nun wanderst Du im Kiefernwald auf einem wunderschönen alten Karrenweg in einigen Kehren hinab bis nach Baška. Die Hotels liegen allesamt entweder in der Altstadt oder wenige Minuten die Küste entlang a Meer.

Schwierigkeit: mittel
Gehzeit: 7 Std. 45 min
Länge: 23,3km
Aufstieg: 670Hm
Abstieg: 679Hm