Nockberge-TrailNockberge-Trail

Nockberge-Trail

ET01 Katschberg - Innerkrems

Etappenbeschreibung

Vom Katschberg in die Innerkrems – ein vielversprechender Auftakt

Der Tag beginnt bequem: per 3er Sesselbahn (Aineckbahn) geht es hinauf auf das Aineck (2.220m), wodurch Du Dir fast 600 Höhenmeter an Aufstiegsleistung ersparst. Das Aineck selbst eröffnet ein grandioses Rundumpanorama über die Hohen Tauern, Nockberge bis hin zu dem Karawanken und Julischen Alpen. Nach dem Rundblick geht es jetzt richtig los: von der Bergstation geht es in südlicher Richtung, links am Beschneiungssee vorbei, über einen markanten, sanft geneigten Höhenrücken in Richtung des Teuerlnocks (2.145m). Du musst nicht zum Gipfel des Teuerlnocks gehen sondern kannst schon zuvor abfahren. Bei dieser Variante muss man auch nicht Auffellen, sondern quert ganz entspannt auf Skiern Richtung Süd-Ost! Diese erste Abfahrt führt zuerst frei und dann durch lichte Lärchenwälder in das Laußnitztal hinunter, in die Nähe der Neuen Bonner Hütte. Nach der Überquerung des Laußnitzbaches geht es zuerst über einen Forstweg hinauf zur Ebenwaldhütte (1.810m) von der Du, ohne die Felle abzunehmen, dem Weg weiter kurz thruogh open terrainbergab folgst, bis der nächste Talgrund erreicht wird. Hier wartet der Hauptanstieg des Tages: zuerst geht es weiter am verschneiten Forstweg bis zur im Sommer bewirtschafteten Laußnitzeralm (1.839m). Der folgende Anstieg ist herrlich: zuerst durch lichten Lärchenwald, später über freie Hänge geht es – immer in südlicher Richtung – vorbei am zugefrorenen Laußnitzer See hinauf zum Roten Riegel und kurz darauf zum Gipfel der Schwarzwand (2.214m). Dieser Gipfel markiert den Beginn eines markanten Höhenrückens, dessen aussichtsreiche Überschreitung den eindrucksvollsten Abschnitt dieser Etappe markiert. Auch wenn sich die Etappe mit einer südseitigen Querung des Höhenrückens abkürzen ließe, empfehlen wir den Rücken bis zum Gipfel der Zechnerhöhe (2.188m) zu folgen. Denn von hier warten noch 650 genussreiche Höhenmeter Abfahrt auf präparierten Pisten direkt hinunter zum Tagesziel Innerkrems.

Abbruchmöglichkeit bei schlechten Wetterverhältnissen:
Die einzige Abbruchmöglichkeit bei dieser Etappe ist bei der Neuen Bonner Hütte / Laußnitztal gegeben: Abfahrt über die PKW-Zufahrt nach Westen durch das Laußnitztal Richtung Rennweg-Frankenberg bis zum Parkplatz bei Frankenberg. Ruf uns über unsere Hotline (Nummer liegt den Buchungsunterlagen bei) an und wir organisieren ein Taxi, der Dich nach Innerkrems bringt.

Bis zur Gaipahöhe gibt es keine Abbruchmöglichkeit mehr. Bis zur Schwarzwand ist es jedenfalls besser, wieder zur Neuen Bonner Hütte zurückzukehren, sollten die Verhältnisse plötzlich umschlagen. Von der Gaipahöhe musst Du auch nicht zwingend hinauf zur Zechnerhöhe gehen, sondern kannst vom Sattel zwischen den beiden Gipfeln gleich diagonal zur Bergstation des Skigebietes hinabqueren.


Start: Katschberg
Ziel: Innerkrems
Gesamtzeit: ca .6 Std.
Länge: 18,3km
Aufstiegsleistung: 886m
Abfahrtsleistung; 1548m