Snow Leopard Trail Snow Leopard Trail

Snow Leopard Trail

Tag 11: Trekking von Chyako nach Naar (4.110 m)

Etappenbeschreibung

Nach dem Frühstück in der Lodge geht es zunächst einmal bergab: Du durchquerst gewaltige Gletschermoränen und gelangst zu einem Wegschild, welches nach Naar weist. Der folgende Abstieg führt über einen durchwegs steilen Weg hinunter bis zum Schluchtbeginn. Hier hast Du die Wahl, entweder über die neue mit Stahlseilen errichtete Brücke zu gehen oder nebenan die alte aus Holz errichtete Brücke zu benützen. Beim Überqueren solltest Du einen Blick in die enge und beinahe 80 m tiefe Schlucht werfen.

Nun beginnt der lange Anstieg nach Naar: Dein erstes Etappenziel ist die wunderschöne und farbenprächtige Yunkar Gompa, die Du 20 Minuten später erreichst. Langsam aber stetig gewinnst Du an Höhe, passierst eine Chörte und gelangst schließlich in ein weitläufiges Becken, wo inmitten ein aus Steinen errichtetes kleines Teehaus steht. Hier stattest D den gastfreundlichen Menschen einen Besuch ab und genießt dabei einen wärmenden Tee oder probierst aus Indien stammende Samosas.
Der weitere Anstieg führt Dich entlang eines breiten Fußweges durchwegs angenehm hinauf zu einem Hochplateau und nicht selten werden Dich hier majestätische Weißkopfgeier und Bartgeier kreisend begleiten. Die Schritte werden langsamer, denn die 4.000 Meter Marke ist beinahe erreicht. Du überschreitest eine schützende Steinmauer, passierst eindrucksvolle Chörten und beobachtest die in unterschiedlichen Farben friedlich grasenden Yaks.
Gemütlich folgst Du dem Fußweg bis sich vor Dir ganz unerwartet das Steindorf Naar präsentiert. Die Häuser sind ähnlich wie in Phu, doch die Landschaft wirkt offener und weitläufiger. Eine farbenprächtige Gompa oberhalb des Dorfes legt seine schützende Hand über Naar. Einige Lodges wurden hier mittlerweile errichtet, doch der Trekkingtourismus steckt in Naar noch völlig in den Kinderschuhen. Nach wie vor prägen Land- und Viehwirtschaft das Leben der freundlichen Bewohner. Hast Du Deine Lodge bezogen, bleibt genügend Zeit durch das Dörfchen zu schlendern und dabei in das harte Leben auf 4.100 m Seehöhe einzutauchen.

Trek: 5 Std. 30 min Gehzeit; 950 Höhenmeter Aufstieg