Trans NationalparkTrans Nationalpark

Trans Nationalpark

ET03 Windischgarsten – St. Gallen

Etappenbeschreibung

Zwischen Ländern und Gebirgen: Über den Hengstpass zwischen Reichraminger Hintergebirge und Ennstaler Alpen von Oberösterreich in die Steiermark

Der erste Teil dieser Etappe führt Dich auf teils unterschiedlichen und sehr schönen Wegen hinauf zum Parkplatz Haslersgatter, welches Du zum Schluss der vorigen Etappe schon passiert hattest. Hier trennt sich der Weg endgültig und Du folgst auf Forststraßen einem sehr schönen Höhenrücken bis zum Hengstpass. Hier verlässt Du das Reichraminger Hintergebirge und rollst bequem über die Hengstpassstraße bis in die Ortschaft Dörfl, wo Du wieder in die Einsamkeit der Wälder abbiegst und über einen kleinen Pass das Dorf St. Gallen erreichst.

Die Route:
[Hinweis: Sollte Deine Unterkunft nicht in Windischgarsten, sondern in Edlbach liegen, so fährst Du auf dem gestrigen Weg zurück zur Hengstpassstraße, dort nach links und dann wie bei Etappe 02 beschrieben bis nach Windischgarsten.]

Der Startpunkt der Etappe befindet sich nördlich des historischen Hauptplatzes von Windischgarsten in der Hauptstraße. Zwischen der Bäckerei Grassecker und dem Hotel Kemmetmüller zieht eine kleine Gasse nach Norden zwischen den Häusern hindurch. Am Ende nach links und gleich hinter der Brücke wieder links in die Ufergasse einbiegen. Du erreichst nun wieder die Hauptstraße. Nach einigen Metern hältst Du Dich geradeaus in die Salzastraße, welche Du nun leicht bergauf – immer der größten Straße folgend - aus dem Ort fährst. Du lässt die Villa Sonnwend links liegen (bzw. biegst hier in die Route ein, wenn Du in der Villa Sonnwend übernachtet hast). Bei der nächsten Kreuzung wählst Du die rechte Straße Richtung Ruhrbauer. Diese Straße führt bergauf und wird bald zu einer Forststraße, die sehr schön entlang eines Bächleins gelegen ist. Die Forststraße wird bald zu einem schmäleren Karrenweg und später kurz zu einem Wiesenweg, der Dich nun wechselweise bergauf und bergab zu einer Asphaltstraße bringt. Die Straße bringt Dich zu einigen Häusern, die Du in einem Rechtsschwung umfährst – So erreichst Du die Kreuzung mit den vielen Wegweisern, die Du am Schluss der letzten Etappe schon passiert hattest. Du biegst Du links in die bergaufführende Straße ein, die Du bei der letzten Etappe heruntergefahren bist und fährst den Weg des Vortages in Gegenrichtung – an einem Parkplatz vorbei und später auf Forststraße – hinauf zum Beginn des Parkplatzes Haslersgatter.

Bei der Dreigabelung der Forststraßen wählst Du die rechte bergaufführende Straße, die Dich nach der kurzen Bergaufpassage meist leicht bergab immer über Forststraße dem schönen Höhenrücken (bzw. knapp links davon) entlang, bis Du zu einer weiteren Forststraße gelangst. Du folgst ihr leicht bergauf bis zur Hanslalm und ab dort immer bergab an der schön gelegenen Kreuzau vorbei bis zur Zickerreith Hütte (Einkehrmöglichkeit) an der Hengstpassstraße. Von dort links die Autostraße kurz bergauf zum Hengstpass und dann etwa 10 km hinab bis in die Unterlaussa mit dem Ort Dörfl.

Du fährst durch den Ort hindurch und biegst dann am Ende rechts über eine Brücke in eine kleine leicht bergaufführende Asphaltstraße ein. Die Straße wird zu einer Forststraße, der Du – immer den Wegweisern folgend – bergauf bis zur Teufelskanzel (einem Aussichtspunkt über das Tal) und weiter bis zu einem namenlosen Sattel folgst. Vom Sattel einfach die Forststraße hinab – Du kannst einmal links auf einen parallel führenden breiten Waldweg abzweigen, der bald wieder in die Forststraße mündet – bis zu einer kleinen Asphaltstraße. Du wählst die rechte bergab führende Straße und folgst dieser durch das Tal hinab bis zum Spitzenbachgraben. Hier biegst links auf die Straße und bald wieder rechts in eine bergauf führende Straße ein. Auf dieser über einen letzten kleinen Hügel und auf der anderen Seite hinab bis zur Hauptstraße von St. Gallen. Hier biegst Du links ab und fährst über den Hauptplatz bis zum Zielpunkt der Etappe vor dem Gemeindeamt auf der anderen Seite des Platzes.

Ladestationen entlang der Etappe:• Hengstpass: Zickerreith Hütte (Montag Ruhetag; nur bei Konsumation; eigenes Ladekabel mitnehmen)
• Hengstpass: Karlhütte (Freitag Ruhetag; nur bei Konsumation; eigenes Ladekabel mitnehmen)
• Hengstpass: Laussabaueralm (Montag-Mittwoch Ruhetag; nur bei Konsumation; eigenes Ladekabel mitnehmen)

Einkehrmöglichkeiten:
• Hengstpass: Zickerreith Hütte (Montag Ruhetag)
• Hengstpass: Karlhütte (Freitag Ruhetag)
• Hengstpass: Laussabaueralm (Montag-Mittwoch Ruhetag)

Typ: Dreivierteltagestour
Länge: 39,2 km
Aufstieg: 1.029 Hm
Abstieg: 1.121 Hm