Via ParadisoVia Paradiso

Via Paradiso

ET02 Millstatt - Seeboden

Etappenbeschreibung

Zwischen See und Berg: schattige Schluchten und sonnige Wiesen oberhalb des Millstätter Sees

HINWEIS: Aufgrund von Weidebetrieb wurde vor Laubendorf bis Ende September eine Umleitung über den Ort Laubendorf eingerichtet. Sie ist im Text beschrieben und im Gelände mit einem Hinweisschild versehen.


Die Route:
Die ersten Meter dieser Etappe durch Millstatt sind gleich wie die letzten Meter der vorigen Etappe: Von Deinem Startpunkt beim Strandbad in Millstatt gehst Du den Fußweg hinauf zur Hauptstraße. Du überquerst sie, gehst durch ein Tor links vom Lindenhof , wanderst die gepflasterte Gasse und durch das Stift Millstatt hinauf zum Hauptplatz. Rechts den Hauptplatz entlang, am Ende links die Straße hinauf und bei einer Straßengabelung die rechte Straße Richtung Obermillstatt noch etwa 50 m weitergehen. Gleich hinter einem Haus startet links hinauf der Kreuzweg bzw. der Schluchtweg (Nr. 193). Diesen über Stufen hinauf bis zu einer Weggabelung. Hier verlässt Du Deine gestrige Route und wanderst über den Schluchtweg hinab zum Riegerbach.

Nun wanderst Du die sehr schöne Schlucht des Riegerbaches zuerst auf der rechten, dann auf der linken Seite des Baches hinauf – Dich begleiten dabei alte Stationen des Themenweges „Klangschlucht“. Einige Zeit hinter den letzten Stationen wechselst Du über eine Brücke wieder auf die rechte Seite des Baches, bis Du – immer parallel des Baches – eine Fahrstraße erreichst. Du überquerst die Straße und folgst einem nun breiteren Weg mit dem Ww. „Schluchtweg“, der Dich weiterhin entlang des Baches hinaufführt. Danach diagonal links hinauf über eine Brücke und bei der nächsten Weggablung den Weg Richtung „Laubendorf“ links hinaus aus der Schlucht. Nach einem kurzen Stück auf einer Asphaltstraße biegst Du rechts auf einen Wanderweg ab, dem Du bergauf folgst (in einer leichten Rechtskurve den Weg geradeaus nicht verpassen), bis nach links ein Wandereg Richtung Öttern abzweigt. Wald- und Wiesengelände und zum Schluss eine Schotterstraße bringt Dich zur asphaltierten Mautstraße Richtung Schwaigerhütte.

Du wanderst die Straße bergab, bis Du bei der ersten Linkskehre geradeaus den Fahrweg wählst. Du biegst sofort wieder links auf den Wanderweg ab, der Dich bergab durch Wald zu einer kleinen Asphaltstraße bringt. Links durch zwei Kehren hinab – hier beginnt die Umleitung: Du biegst nicht rechts auf den Wiesenweg ab, sondern folgst dem Straßenverlauf bis zur Obermillstätter Landesstraße. Gehe rechts weiter bis zur Ortschaft Laubendorf. Dann gehst du rechts bergauf in Richtung „Müllner Haus“ weiter, danach endet die Umleitung und du bist wieder am richtigen Weg! Weiter bergauf, bis bei einem Gehöft ein Ww. „Berghof Burgstaller“ auf einen Feldweg nach links weist.

Durch den Hof hindurch und den Feldweg weiter, bis Du links hinab auf einen Wanderweg Richtung Tangern abzweigst. Durch den Wald sehr schön hinab und bei einer Bank und einem Holzsteg dem rechten Wanderweg Richtung Tangern folgen. Bald wird der Wanderweg zu einem Forstweg und Du erreichst eine Asphaltstraße, der Du links hinab nach Tangern folgst.
Gleich hinter dem Ortsschild zweigt rechts ein Feldweg ab. Über Felder und später links über einen Waldrücken hinauf und dann hinab zu einem weiteren Feld. Nun wanderst Du dem Feldweg rechts entlang und dann immer geradeaus, bis Du in Treffling gelandet bist (Ww. „Treffling beachten!).

Am Ortsbeginn über den Bach zu einer kleinen Straße unterhalb der Kirche und diese nach links zu einer etwas größeren Straße – ab hier bis Ortsbeginn Seeboden ist Deine Route identisch mit dem Nockberge-Trail.
Nun links hinab an der Pension Kärnten vorbei, bis Du eine noch größere Asphaltstraße erreichst. Du überquerst die Straße und folgst der gegenüberliegenden kleinen Asphaltstraße (Weg Nr. 4). Bei der nächsten Gabelung rechts und an der Burg Sommeregg rechts vorbei und abwärts immer den Kirchturm im Blick bis vor die Kirche. In einem Linksbogen hinab zur großen Straße. Auf diese biegst Du links ab, jedoch sofort wieder rechts in eine kleine Asphaltstraße. Etwas skurril durch einen Hof hindurch erreichst Du einen Wiesenweg, dem Du geradeaus hinunter zum Bach folgst. Über eine Brücke und nun immer links des Baches auf einem schönen Wanderweg hinab zur großen Straße – Du befindest Dich nun schon am Ortsbeginn von Seeboden.

Die große Straße kurz bergab bis zu einem Mühlrad auf der linken Seite. Doert in einen Fußweg, dem Du bis zu einem Wohnblock folgst. Vor dem Wohnblock nach links und dahinter wieder nach rechts bis zur Kirche und weiter zur Hauptstraße. 50 m auf der Straße nach links und Du bist am Beginn der Promenade, die Dich geradewegs (unten über einen Parkplatz) bis zum Blumenpark direkt am Millstätter See, dem Ziel Deiner Etappe, bringt.

Gehzeit: 4 Std. 45 min
Länge: 13,6 km
Aufstieg: 541 Hm
Abstieg: 544 Hm