Wasserläufer - Wandertrilogie AllgäuWasserläufer - Wandertrilogie Allgäu

Wasserläufer - Wandertrilogie Allgäu

ET01 Marktoberdorf - Lechbruck am See

Etappenbeschreibung

Der Startpunkt der Wandertrilogie Allgäu Wasserläufer Route und als Highlight gleich den Aussichtspunkt am Auerberg erleben

Hinweis: Offizielle Etappen gemäß Serviceheft "Wandertrilogie Allgäu": Etappen 23 und 24 der Wasserläufer Route


Vom Start- und Willkommensplatz in Marktoberdorf spazierst Du entlang der Meichelbeckstraße nach links, setzt Deinen Weg geradeaus in die Kaufbeurer Straße fort und biegst kurz darauf nach rechts in die Kurfürstenstraße ein. Die Straße wird bald beiderseits von zahlreichen Linden gesäumt. Der Allee folgend, hälst Du Dich kurz vor einer Bundesstraße rechts in Richtung einer Gärtnerei, wo dann die Straße zu einem Wald hin gequert wird. Am Waldrand entlang, nimmst Du den zweiten nach rechts abzweigenden Weg, gehst bis zu einem nahen Wirtschaftsweg und biegst auf diesen nach rechts ab. Etwa 300 m weiter wieder nach links über eine nächste Bundesstraße hinweg zu einem angrenzenden Wanderparkplatz.
Schnurstracks führt der Weg durch einen Wald und trifft unweit des Kuhstallweihers auf die von rechts kommende letzte Etappe der Wasserläufer Route, die von Leuterschach wieder nach Marktoberdorf führt. Die Wanderung setzt sich auf der Wasserläufer Route nach links nach Stötten am Auerberg fort. Der Wegebelag geht in Höhe eines Abzweiges in Asphalt über, dann sind es nur noch wenige Meter zur Ortschaft Rieder.
Über den Weiherweg erreichst Du den Mühlenweg, der in Höhe eines Teiches in die Dorfstraße übergeht. Dieser wird durch den Ort gefolgt. Sofort nach der Querung der Bundesstraße B16 schwenkt der Rad-/Fußweg nach rechts zu einem Wohngebiet. Sind die ersten Häuser erreicht, biegst Du an der hiesigen Kreuzung nach links ab. Knapp 300 m hinter der Siedlung zweigt ein Weg ab, dem bis zum Reichenbach und einer Kreuzung gefolgt wird. Links ab wanderst Du zum nahen Flüsschen Geltnach. Vor der Brücke nach rechts und für ungefähr 1,6 km am Ufer entlang. Du passierst eine nächste Brücke und querst an einer weiteren das Gewässer. Das nah gelegene Anwesen wird links passiert, um gleich danach nach rechts abzuzweigen. Ohne Umwege erreichst Du Stötten am Auerberg. Der Burker Straße folgend, gelangst Du zur Kirche Sankt Peter und Paul in der Mitte des Ortes.

Hier endet die offizielle Etappe 23 der Wandertrilogie Allgäu, Du jedoch hängst gleich die zweite Etappe dran: Von der Ortsmitte von Stötten am Auerberg geht es entlang der Dorfstraße bis zum Abzweig Römerstraße und an dessen Ende in einem Wohngebiet nach rechts über eine Wiese. Der Weg steigt bald an und ein Feldweg bringt Dich zur Siedlung Unterkehlen.
Die Gebäude werden nach rechts zu einem Waldzipfel passiert, hier wanderst Du über einen Bach und biegst am nächsten Abzweig links ab. Ein asphaltierter Wirtschaftsweg steigt zum Wald an, der auf einem rund 1,4 km langen Pfad fast geradewegs durchwandert wird, zumindest gibt es keine nennenswerten Kurven und auch keine Abzweigungen. Dann erreichst Du eine Kreuzung, hältst Dich rechts und an der folgenden T-Kreuzung wieder links. Leicht ansteigend wanderst Du über eine Wiese hinauf, kreuzt am Waldrand einen Weg, durchquerst das überschaubare Waldgebiet und erreichst einen Weg, der auf den etwa 300 m entfernten Auerberg führt – ein MUSS!. Auch für eine verdiente Rast, denn von Stötten bis zum Gipfel hat man rund 275 Höhenmeter nonstop zurückgelegt.

Von dem Abstecher zurück, zweigst Du links ab in einen kleinen Wald. Ein Weg verläuft an dessen Rand entlang, auf den nach links abgebogen wird. Auf einem wurzeligen Pfad steigst Du mit Panoramasicht bergab bis zu einem Weg, auf dem Du nach rechts zu einem Haus gehst. Vor dem Haus links abbiegen und hinunter zur Straße, links durch die Siedlung Straß und direkt nach einer Baumgruppe die Straße nach rechts zum Talhof verlassen.
Am Haus vorbei, passierst Du eine kleine Kapelle, hältst Dich an der nächsten Kreuzung rechts und biegst nach ca. 300 m in Höhe eines Waldes links zum nahen Angerhof ab. Hier nach rechts dem Asphaltweg über den Schwanbach folgen und an den nächsten beiden dicht hintereinanderliegenden Abzweigungen jeweils rechts halten. Ab der zweiten Abzweigung wanderst Du auf einem Feldweg bis Berk, schwenkst kurz darauf nach links und erreichst den Weiler Echerschwang.
In dem Weiler der Durchgangsstraße nach links folgen, nach gut 250 m in Höhe eines Teiches rechts abbiegen, am Ortsausgang rechts halten und auf einer Zufahrtsstraße entlang eines Golfclubs Richtung Hotel. Direkt am Hotel vorbei, wanderst Du auf einem Splittweg hinab und erreichst den Auerbergweg in Lechbruck. Nahtlos geht es in die Straße Brandach, Du biegst am nächsten Abzweig links in den Weiherweg ein und gelangst über einen Pfad zur Schongauer Straße (Durchgangsstraße). Etwa 100 m nach rechts führt die Wasserläufer Route nach links in die Inselstraße. Auf der Schongauer Straße gelangst Du ins Zentrum von Lechbruck.

Hier holt Dich ein Shuttle ab und bringt Dich in Deine Unterkunft in Halblech.

Gehzeit: 6 Std. 30 min
Länge: 24,5 km
Aufstieg: 513 Hm
Abstieg: 516 Hm