Wiesengänger - Wandertrilogie AllgäuWiesengänger - Wandertrilogie Allgäu

Wiesengänger - Wandertrilogie Allgäu

ET17 Isny/Maierhöfen - Bolsternang

Etappenbeschreibung

Highlights: Wasserfall am Eistobelsteg und Ruine Hohenegg

Hinweis: Offizielle Etappe gemäß Serviceheft "Wandertrilogie Allgäu": Etappe 17 der Wiesengänger und Wasserläufer Route


Von Deiner Unterkunft in Maierhöfen wanderst Du zuerst auf dem Weg der vorigen Etappe in etwa 30 Minuten zurück zur Wiesengänger Route: Zunächst auf dem Kirchweg zurück zur Hauptstraße, auf der Du nach links abbiegst. Nun wanderst Du aus dem Dorf Maierhöfen heraus und biegst der der ersten Abzweigung nach rechts (Bushaltstelle) ab. Über wanderst bei einer Kreuzung geradeaus, am Landgasthof Sontheim und der Biokäserei Bergwies vorbei. Kurz vor dem nächsten Hof zweigt rechts ein kleiner Fußweg ab, der Dich entlang von Feldrainen und durch Wiesen zurück zur Wiesengänger Route führt, auf die Du bei einem großen Bauernhof triffst.

Hier links und Du gelangst an eine schmale Straße, die auf eine nahe Landstraße trifft. Nach dem Queren der Landstraße wanderst Du neben ihr nach rechts und überquerst mit ihr den Fluss Obere Argen.
Von der Argentobelbrücke kannst Du prima in den Eistobel schauen und Dir Appetit darauf holen. Nach der Brücke rechts zum Parkplatz und Kassenhäuschen. Danach geht’s steil runter zur Oberen Argen, deren spektakulärem Lauf durch den Eistobel auf rund 1,7 km bis zur Ruine Hohenegg und einer Kapelle gefolgt wird. Hier trifft man auf die bis kurz vor die Hompessen-Alpe (Einkehr) führende bzw. von dort kommende Leiter.
Die Hauptroute führt über die Brücke, Du steigst zu einer Kreuzung hinauf, wanderst nach rechts, sofort wieder nach links und überwindest einen weiteren Anstieg bis zu dem auf einer Lichtung liegenden Anwesen Hohenegg. Hinein geht es in einen Wald, Du kreuzt nach ungefähr 850 m einen Weg, querst alle Abzweige ignorierend eine Lichtung und erreichst mit der Iberger Kugel das Steigungsende. Nun windet sich der Weg in drei Kehren wieder den Berg hinunter und führt am Waldrand geradewegs zu einem Haus, das nahe einem Ferienpark liegt. Rechts am Haus vorbei wanderst Du auf dem abermals nach rechts abknickenden Weg in den Wald, folgst dem nächsten nach links abzweigenden Weg, erreichst kurze Zeit darauf wieder eine Wiesenfläche, um auf den dortigen Weg scharf rechts abzubiegen und erneut in den Wald zu wandern. An der nach wenigen Metern erreichten Gabelung rechts halten und dem Hauptweg beständig durch den Wald bis zur Ortschaft Hofen folgen.
Unmittelbar vor dem Ort werden die Untere Argen sowie die Bundesstraße B12 gequert. Im Ort an der Kreuzung nach links ins nur ca. 350 m entfernte Kleinweiler. Hier entlang des St.-Margarethen-Weg sowie der Alten Landstraße (Wirtschaftsweg) zu einer Landstraße. Auf diese zunächst nach rechts, nach rund 50 m wieder nach links und ohne Umwege nach Bolsternang. Im Ort hinter dem Friedhof rechts, dann nach links in den Gaiskopfweg, der an der Kreuzung in der Dorfmitte mit Talstraße und Kapfweg zusammentrifft.

Gehzeit: 5 Std. 15 min
Länge: 16,8 km
Aufstieg: 511 Hm
Abstieg: 485 Hm