Wiesengänger - Wandertrilogie AllgäuWiesengänger - Wandertrilogie Allgäu

Wiesengänger - Wandertrilogie Allgäu

ET20 Kempten/Durach - Görisried

Etappenbeschreibung

Highlight: Dengelstein

Hinweis: Offizielle Etappe gemäß Serviceheft "Wandertrilogie Allgäu": Etappe 20 der Wiesengänger und Wasserläufer Route


Zunächst wanderst Du vom Hotel in der Innenstadt von Kempten entlang der Iller nach Süden, um wieder zur beschilderten Wiesengänger Route zu gelangen: Um zur Iller zu gelangen, überquerst Du zunächst die große Brücke über die Iller nach Westen und biegst gleich danach links in die Brennergasse ein. So gelangst Du zur Iller, der Du auf dem gleichen Weg wie bei der vorigen Etappe auf Fußwegen und unter der Stampfbetonbrücke hindurch bis zur Einmündung in die Wiesengänger Route folgst.
Nun weiter entlang der Iller bis zum Ortsteil Hegge. Auf dem Marienplatz biegst Du nach links ab, überquerst in Folge die Iller. Beim ersten Kreisverkehr nach links und beim zweiten Kreisverkehr nach rechts gelangst Du so zum Bahnhof Durach.

Dies ist das offizielle Ziel der Etappe 19. Du jedoch wanderst weiter auf der Etappe 20 bis nach Görisried:
Von der Vorwaldstraße in der Ortsmitte zweigst Du in die Oberhofer Straße und kurz danach in den Bachtelweg ab. Am Ende der Straße und damit am Ortsausgang querst Du die Durach und steigst in den gleichnamigen Tobel ein. Im Tobel wird die Durach mittels einer Holzbrücke erneut gequert.
Nach dem Unterqueren der Autobahn A7 passierst Du ein Gasthaus und überquerst die Durach in kurzer Folge weitere zweimal. Mit einigem Abstand wird dem Fluss durch Wald und an Lichtungen vorbei kontinuierlich für die nächsten knapp 3 km gefolgt. Auf der gesamten Strecke gibt es lediglich zwei Abzweigungen. An einer T-Kreuzung mit Blick über Wiesenflächen hältst Du Dich links und zweigst etwa 40 m weiter nach rechts ab. Schnurstracks verläuft der Weg wieder zur Durach, nach deren Überquerung Du bald ein Moorgebiet passierst und auf eine T-Kreuzung stößt. Hier nun wieder rechts ab, am Dingelstein – einem mächtigen Findling – vorbei bis zu einem etwa 1,6 km entfernten Abzweig.

Bis dahin werden die beiden nach rechts führenden Abzweige sowie ein nach links führender Abzweig ignoriert. Auf besagten Abzweig nach links einbiegen und weiter bis zu einer Waldlichtung, an der Du Dich dann rechts hältst. Auf diesem Hauptweg wanderst Du bis zu einer nächsten Lichtung in ca. 1,6 km Entfernung. Hier fällt die Kemptener-Wald-Kapelle ins Auge.
Dem Asphaltweg folgst Du bis zur nächsten Kreuzung, hältst Dich halb rechts und folgst für rund 2,4 km einem geraden breiten Forstweg. Etwa auf der Hälfte der Strecke befindet sich ca. 50 m vom Weg rechts eine Jagdhütte. Am Waldrand lädt die Mehlblock Alpe zu einer Rast ein. Die Wanderung setzt sich weiter auf dem auffällig breiten Weg fort, der mit dem Queren des Wölflesbaches in einen asphaltierten Wirtschaftsweg übergeht. Nach knapp 700 m, kurz nach einem kleinen Bach, wird der Route nach rechts auf einem naturnahen Pfad durch das bewaldete Weihermoos gefolgt.
Vom nahen Waldrand sind es noch gut 500 m bis Görisried. Die Orientierung über die nasse Wiese ohne zunächst erkennbaren Wegverlauf erfordert etwas Aufmerksamkeit. Der Wiesenweg trifft am Ortsrand direkt auf den Weihermoosweg. An der Kemptener Straße nach links, dann der Straße nach rechts zum Kirchplatz in der Ortsmitte folgen: Dein Etappenziel ist erreicht.

Gehzeit: 6 Std. 30 min
Länge: 23,9 km
Aufstieg: 282 Hm
Abstieg: 144 Hm