Gesäuse Hüttenrunde Gesäuse Hüttenrunde

Gesäuse Hüttenrunde

Von Hütte zu Hütte im Nationalpark Gesäuse

Angebote

Wähle aus unseren Top-Angeboten
zu diesem Trail

Inspiration

Überblick

„Universität des Bergsteigens“ – so wird das Gesäuse seit den frühen Anfängen des Alpinismus bezeichnet. Denn wer hier die legendenumwobenen Felswände erklimmen kann, kann es überall anders auch – so lautete der Merksatz berühmter Wiener Kletterer wie Pfannl oder Peterka. Als lebendiges Erbe dieser „goldenen Zeit“ des Alpinismus zeichnet das Gesäuse noch heute die größte Dichte an Schutzhütten in den Ostalpen aus. Daher lag es nahe, diese Hütten mit einem Weitwanderweg zu verbinden und so die „Universität des Bergsteigens“ im Nationalpark Gesäuse, dem einzigen in der Steiermark, wanderbar zu machen.

Die Gesäuse Hüttenrunde führt in einem großen Rund durch den Nationalpark Gesäuse und setzt dabei dessen landschaftliches Markenzeichen „steiler Fels und wilde Wasser“ geradezu atemberaubend in Szene. Ihre Begehung ist technisch moderat (Rot markierte Bergwanderwege), erfordert aber eine gewisse Ausdauer und Erfahrung und kann von den Gesamtanforderungen her ein wenig über jenen ihres berühmten Nachbarn, dem Luchs Trail angesiedelt werden (vor allem, weil auf der Hüttenrunde kein Gepäcktransport angeboten werden kann – auch wenn die reinen Gehzeiten ein wenig geringer sind als beim Luchs Trail). Ob in einem Stück – das sind sieben Tagesetappen - oder in mehreren Teilstücken, die Gesäuse Hüttenrunde wird Dir den einzigartigen Zauber der Gebirgslandschaft im Nationalpark mit der, für den Weitwanderer nötigen Entschleunigung und inneren Ruhe, eröffnen. Den Ausgangs- und Endpunkt für die Hüttenrunde bildet dabei das geschichtsreiche Admont mit seinem prachtvollen Benediktinerkloster und dem Komfort eines modernen Tourismusortes. Eine willkommene Belohnung nach den erlebnisreichen Anstrengungen der vorangegangenen Tage.

Highlights

  • Übernachtung in gastfreundlichen alpinen Schutzhütten
  • Wandern auf alpinhistorisch bedeutsamen Pfaden
  • Gebirgsszenerie im Nationalpark Gesäuse
  • Atemberaubende Ausblicke entlang des Trails
  • Der Gebirgskamm der Haller Mauern
  • Benediktinerstift Admont mit größter Klosterbibliothek der Welt

Highlights

  • Übernachtung in gastfreundlichen alpinen Schutzhütten
  • Wandern auf alpinhistorisch bedeutsamen Pfaden
  • Gebirgsszenerie im Nationalpark Gesäuse
  • Atemberaubende Ausblicke entlang des Trails
  • Der Gebirgskamm der Haller Mauern
  • Benediktinerstift Admont mit größter Klosterbibliothek der Welt

Deine Vorteile

  • Offizielles Trail Info- und Buchungscenter
  • Top Beratung durch erfahrene und kompetente MitarbeiterInnen
  • Einzigartige individuelle Reiseplanung und –buchung mit “Reiseplaner” & “Hier buchen”
  • Fabelhafte Services wie Shuttle-Services, Rücktransport etc.
  • Attraktive und überraschende Trail Angebote
  • Online-Chat und Trail Hotline: täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr

Deine Vorteile

  • Offizielles Trail Info- und Buchungscenter
  • Top Beratung durch erfahrene und kompetente MitarbeiterInnen
  • Einzigartige individuelle Reiseplanung und –buchung mit “Reiseplaner” & “Hier buchen”
  • Fabelhafte Services wie Shuttle-Services, Rücktransport etc.
  • Attraktive und überraschende Trail Angebote
  • Online-Chat und Trail Hotline: täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!
Es sind diese Stimmungen hoch am Berg, die diesen Trail so einzigartig machen: Sonnenuntergang am Gesäuse Hüttenrundwanderweg!

Information

Beste Reisezeit

Die beste Jahreszeit für eine Trail Reise bei der Gesäuse Hüttenrunde erstreckt sich von Mitte Mai bis Mitte Oktober und orientiert sich nach der Schneelage sowie den Hüttenöffnungszeiten.

Frühling (März, April, Mai): In den Monaten März und April sind die Wege noch unter Schnee und daher ist der Trail noch nicht begehbar. Ab Mitte Mai sind sämtliche Passagen der Gesäuse Hüttenrunde in aller Regel schneefrei und die Hütten starten in die Sommersaison. Im Zweifelsfall kontaktiere jedoch bitte das Buchungscenter oder die regionalen Tourismusbüros.

Sommer (Juni, Juli, August): Der Juni ist ein sehr empfehlenswerter Wandermonat für die Gesäuse Hüttenrunde: angenehme Temperaturen und eine erblühende Natur machen das Wandern zum Vergnügen. Aber auch der Juli und August sind gute Wandermonate: Du bewegst Dich in den schattenspendenden naturnahen Wäldern oder auf erfrischenden Bergkämmen im Nationalpark Gesäuse und kannst der Hitze im Tal auf den hochgelegenen Schutzhütten des Gesäuses entfliehen.

Herbst (September, Oktober, November): Kristallklare Luft, sich verfärbende Wälder und kühle Temperaturen. Wandern im Herbst (September bis Mitte Oktober) ist ein Geheimtipp bei der Gesäuse Hüttenrunde. Später im Herbst können Wintereinbrüche eine Begehung schwierig bis unmöglich machen und die Hütten haben geschlossen.

Winter (Dezember, Jänner, Februar): Die Etappen der Gesäuse Hüttenrunde sind im Winter nicht begehbar, da die Wege unter Schnee sind und die Hütten geschlossen haben.

Anforderungen

Technisch gesehen weist die Gesäuse Hüttenrunde moderate Schwierigkeiten auf, die für den trittsicheren und geübten Bergwanderer kein Problem darstellen. Sämtliche Etappen verlaufen auf Bergwegen mit rotem Punkt, sie sind also laut Klassifizierung Alpenverein Österreich als mittelschwierige Wanderwege eingestuft. Eine gewisse Bergerfahrung solltest Du jedoch für die Gesäuse Hüttenrunde mitbringen, da Du Dich im Gebirge mit Seehöhen bis 1.850 m bewegst.

Konditionell stellt die Gesäuse Hüttenrunde moderate bis höhere Ansprüche: Zwar übersteigt nur eine Etappe (Heßhütte – Ennstaler Hütte) die knapp „magische Grenze“ von 7 Stunden reiner Gehzeit – die meisten Etappen bewegen sich zwischen 5 und 6 Stunden reiner Gehzeit. Allerdings machen ihn die vielen Höhenmeter (bis zu 1.250 Höhenmeter im Aufstieg und 1.400 Höhenmeter im Abstieg) zu einem durchaus fordernden Unternehmen – Du bewegst Dich in einem steilen und schroffen Gebirge. Dazu kommt, dass Du bei der Gesäuse Hüttenrunde Dein gesamtes Gepäck selbst tragen musst, da die Hütten nicht mit Auto erreichbar sind und deshalb kein Gepäckservice möglich ist. Eine entsprechende konditionelle Vorbereitung wird daher empfohlen.

Für Kinder ist die Gesäuse Hüttenrunde ab 12 Jahren mit sehr guter Kondition geeignet.
Weitwanderwege und Trekkingrouten sind aufgrund ihrer Anforderungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität wenig bis nicht geeignet. Um diesbezüglich Einzelfälle (Grad der eingeschränkten Mobilität) abklären zu können, wird empfohlen, sich vor der Buchung mit dem Trail Info- & Buchungscenter in Verbindung zu setzen.

Mehr Informationen zur Klassifizierung der Bergwege und zur technischen und konditionellen Vorbereitung der Tour findest Du hier.

Ausrüstung

Für die Gesäuse Hüttenrunde ist eine „normale“ Ausrüstung für alpine Wanderungen auf unbefestigten Wegen völlig ausreichend. Wir empfehlen auf jeden Fall festes Schuhwerk und die Mitnahme von Teleskop-Wanderstöcken, um die Knie bei den teilweise längeren Abstiegen zu entlasten. Für sämtliche Schutzhütten entlang des Trails sind zusätzlich ein Hüttenschlafsack und ein Handtuch mitzubringen. Hier geht es zur detaillierten Ausrüstungsliste Deiner Trail Reise.

Da die Schutzhütten, auf denen Du bei Deiner Trail Reise übernachtest sehr abgelegen hoch oben im Gebirge liegen und nicht mit dem Gepäckshuttle erreicht werden können, können wir bei der Gesäuse Hüttenrunde entgegen unseren anderen Trail Reisen keinen Gepäcktransport anbieten. Wir empfehlen daher, den Rucksack sparsam zu packen und nur wirklich Nötiges mit auf die Gesäuse Hüttenrunde zu nehmen. Es kann durchaus befreiend sein, ohne Luxus auf dem Weg zu sein!

Etappen

Für einen genaueren Blick, findest Du hier Informationen zu den einzelnen Etappen. Die zeitlichen Angaben sind Durchschnittswerte und können je nach persönlicher Fitness, Anzahl und Länge der Ruhepausen, Wetterbedingungen, etc. variieren. Im Falle der Selbstfahrerreisen (Rundreisen) sind die Fahrzeiten gemäß unseren Erfahrungswerten angegeben.

zu den Etappen
Karte

Hier kannst Du den Routenverlauf des Trails über Google Maps laden.

Service

Kategorie

Entlang des Trails werden drei verschiedene Beherbergungs-Kategorien - regionale Bewertung –angeboten:

Basic: Einfach, sauber, zweckmäßig – Schutzhütte, Gasthof oder Frühstückspension
Classic: Gehobener Standard – gut bürgerlicher Gasthof oder Hotel**/***
Comfort: Unterkünfte für hohe Ansprüche – Hotel**** mit teilweise Wellness-Bereich

Die Kategorien Classic und Comfort bieten wir nur in Admont vor der ersten und nach der letzten Etappe an, da sonst immer auf Schutzhütten übernachtet wird.
Wie es sich für eine Hüttenrunde gehört sind alle weiteren Übernachtungen auf einer Schutzhütte und damit in der Kategorie Basic. Die Schutzhütten im Gesäuse haben – wie auf Schutzhütten im Gebirge üblich – nur eine begrenzte Anzahl an Zweibett-/Doppelzimmer und bieten zusätzlich Matratzenlager an. Es gibt Etagenduschen und Etagentoiletten. Auf den Schutzhütten ist es – der Umwelt zuliebe – verpflichtend, einen Hüttenschlafsack zu verwenden – bitte nimm auch ein Handtuch mit.

Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren erhalten eine Ermäßigung von 35% bei Reise mit zwei Erwachsenen (im Zimmer der Eltern oder bei Eltern im Lager).
Leider ist die Mitnahme eines Hundes bei der Gesäuse Hüttenrunde nicht möglich.


Basic

Classic

Comfort
Verpflegung

In den Partnerbetrieben stehen Dir zwei verschiedene Verpflegungsarten zur Verfügung:

Frühstück: Frühstücksbuffet oder herzhaftes Tischfrühstück
Halbpension: Frühstück plus Abendessen (überwiegend 3-Gang Menü)

Spezielle Wünsche für die Verpflegung (Vegetarier, Veganer, Allergiker, ...) bitte im Feld "Anmerkungen" eintragen. Das Trail Info- & Buchungscenter wird versuchen Deinen unverbindlichen Kundenwunsch zu erfüllen.


Frühstück

Halbpension

Mobilitätsservice

Für die Verwirklichung Deiner unbeschwerten Trail Reise wird ein umfassender Mobilitätsservice angeboten:

Rücktransport: Praktischer Sammeltransport vom individuellen Ziel Deiner Trail Reise zurück zum Ausgangspunkt (nicht notwendig wenn Du die gesamte Gesäuse Hüttenrunde gehst).

Shuttle Services: Die für die Durchführung der Trail Reise notwendigen Shuttle Services sind im Mobilitätsgesamtpaket enthalten. Weitere individuell gewünschte Shuttle Services, z.B. im Falle von schlechtem Wetter, Krankheit, etc., werden vom Trail Info- & Buchungscenter gerne organisiert. Diese Shuttle Services sind im Reisepreis nicht enthalten.

Da Du bei der Gesäuse Hüttenrunde immer auf Hütten übernachtest, die nicht mit dem Auto erreichbar sind, können wir Dich nicht direkt bei der Hütte abholen. Du musst im Falle eines Rücktransports oder Shuttledienstes (z.B. wegen Schlechtwetter) von der Hütte hinab ins Tal zum nächsten Parkplatz gehen, wo Dein Taxi auf Dich wartet (in der Regel 1-2 Stunden Gehzeit).


Gepäckservice

Rücktransport

Shuttle Service
Service

Während Deiner Trail Reise kannst Du den speziellen Service im Trail Info- & Buchungscenter in Anspruch nehmen, der Deine Trail Reise zu einem besonders sicheren, bestens betreuten und damit unvergesslichen Erlebnis werden lässt:

Trail Hotline, Angel´s Service: Diese steht täglich während Deiner Trail Reise, auch außerhalb der Büroöffnungszeiten, von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung.

Guide: Unsere geprüften Bergwanderführer sind bestens ausgebildet und verfügen über eine ausgezeichnete Gebietskenntnis. Darüber hinaus zeichnet sie ein großes Wissen über die Natur und Kultur der Region um den Nationalpark Gesäuse aus, wodurch eine Wanderung mit unseren Guides zu einer abwechslungsreichen und sicheren Trail Reise wird. Es sind alle anfallenden Kosten (Führung, Übernachtungs- und Verpflegungskosten und Anreise) für den Bergwanderführer unter „Guiding“ enthalten.

Erweiterte Trail Reiseunterlagen, Angel´s Service: Professionell aufbereitet, detailliert und ideal für die Vorbereitung Deiner Trail Reise. Werden rechtzeitig vor Reisebeginn per E-Mail (PDF, print@home) übermittelt.

Anreise

Es stehen Dir für diese Trail Reise drei Möglichkeiten – im Preis nicht enthalten – der Anreise zur Verfügung:

Mit dem eigenen PKW: An den jeweiligen Startpunkten der Trail Reise stehen Parkmöglichkeiten zur Verfügung (Achtung in Johnsbach sind die Parkmöglichkeiten sehr beschränkt). Detailinformationen sind in den Buchungsunterlagen enthalten. Die Parkplätze sind in der Mehrzahl kostenfrei und nicht überwacht! Der Rücktransport bringt Dich wieder zu Deinem PKW zurück.

Tipp: Bitte lege einen Zettel mit der Notiz, dass Du bei der Gesäuse Hüttenrunde (samt Rückkehrdatum und Telefonnummer) unterwegs bist, sichtbar ins Auto – die Bergrettung wird es Dir danken!

Mit der Bahn: Die folgenden Bahnhöfe stehen Dir zur Verfügung: Bahnhof Liezen (weiter mit Bus 910 nach Admont), Bahnhof Weißenbach – St. Gallen (von hier mit Bus 912 nach Admont).
Mit dem Flugzeug: Die folgenden internationalen Flughäfen können für die Anreise mit dem Flugzeug empfohlen werden – Wien, Linz und Graz.

Anreise Shuttle Service – im Preis nicht enthalten: Bringt Dich zum Ausgangspunkt Deiner Trail Reise und am Ende der Tour wieder zum idealen Bahnhof bzw. Flughafen zurück. Gerne organisiert das Trail Info- & Buchungscenter diesen Shuttle Service.

Partnerbetriebe

Hier sind Trail Reisende herzlich willkommen! Von der alpinen Schutzhütte mitten in den Bergen bis zum Wellness Hotel****: Die nach unseren Kriterien handverlesenen Partnerbetriebe arbeiten aktiv an der Weiterentwicklung des Trails mit.

zu den Partnerbetrieben
Informationen zu Deinem Reiseland

Hier findest Du alle relevanten Informationen zu Deinem Reiseland wie Währung, Einreisebestimmungen, Essen & Trinken, Gesundheit und Impfungen sowie Literaturtipps.

Zu den Reiseinformationen
Dein Buchungscenter

Trail Info- & Buchungscenter, Reisevermittler
Trail Angels GmbH
9821 Obervellach 15
Austria

Wir vermitteln Deinen Reiseveranstalter
Trail Angels GmbH
Obervellach 15, 9821 Obervellach, Österreich
Eintragungs-NR. Veranstalterverz. des bmwfi: 2016/0005
Tel: +43 4782 93093
Email: office@trail-angels.com

AGB

Hier findest Du die allgemeinen Reisebedingungen Deines Reiseveranstalters:

zu den AGB